Österreich, Italien, Slowenien

Kärnten Radreise

Genießer-Radreise auf der Sonnenseite der Alpen

Naturpark Weißensee: der klarste Badesee der Alpen

Kulinarische Erlebnisse mit saisonalen und regionalen Köstlichkeiten

Kostenfreie Nutzung des hoteleigenen Badestrands sowie der Vital-Saunalandschaft

Begeisterte reisewelt-Gäste im Herbst 2023

Der Weißensee inmitten der Gailtaler Alpen im sonnenverwöhnten Kärnten ist Ausgangspunkt der schönsten Radtouren durch die wildromantischen Täler von Drau, Gail und einer Etappe auf dem Alpe Adria Radweg ohne große Steigungen. Die traumhafte Bergkette der Karnischen Alpen und der Lienzer Dolomiten erwarten Sie ebenso wie die Umrundung des Millstätter Sees und die große Skisprungschanze von Planica im slowenischen Nationalpark Triglav sowie italienisches Flair in Tarvisio. Das familiengeführte 4-Sterne-Hotel Arlberger Hof am Weißensee wird Sie kulinarisch mit einer guten Küche und erlesenen regionalen Produkten verwöhnen. Begleiten Sie uns, radeln Sie durch drei verschiedene Länder, und genießen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels – Wohlfühlen garantiert!

Günstigstes Angebot

  •   6 Tage
  •   13.10. - 18.10.2024

Reise-Code: BU3486

Reisedatum Reisedauer Preis € p. P. Buchen
24.09. - 29.09.2024 6 Tage ab € 929,- 
pro Person
24.09. - 29.09.2024 6 Tage ab € 929,- 
pro Person
13.10. - 18.10.2024 6 Tage ab € 879,- 
pro Person

Ihre Leistungen:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • Sicherer und kontaktloser Radtransport im Anhänger
  • Alle Transfers vor Ort
  • 5x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel ARLBERGER HOF VITAL in Weißensee
  • Komfortable Zimmer mit Bad oder DU/WC, Föhn, TV, Safe, Sitzecke und Balkon
  • 5x Vital-Frühstücksbuffet
  • 5x Verwöhn-Abendessen als 4-Gänge-Menü
  • Nutzung der Vital-Saunalandschaft mit
    herrlichem Seeblick und des hauseigenen
    Badestrands
  • Uriges Spezialitätenessen in einer Mühle
  • Rad- und Ausflugsprogramm:
    – Radtour „Der Drautal-Radweg“
    – Radtour „Rund um den Millstätter See“
    – Radtour „Alpe Adria“
    – Radtour „Naturpark Weißensee“
    – Radtour „Unbekanntes Gailtal – die Karnische Dolomitenstraße“
  • Alle Schifffahrten auf dem Weißensee
  • Benutzung der Weißensee Bergbahn
  • Naturparkbus
  • Kostenfreier UVV-Check Ihres Rades während der Reise (bei Radabgabe im Vorfeld der Reise, Ersatzteile exklusive)
  • Einkaufsgutschein von VeloCulTour im Wert von € 25,- p. P. (Mindesteinkaufswert € 100,-)
  • Begleitung durch professionellen Radmechaniker auf allen Etappen
  • Fachkundiger, örtlicher reisewelt-Radguide
Hinweise

Einzelzimmerzuschlag: € 95,-

Hinweis: Eine Ortstaxe in Höhe von € 2,50 p. P./Tag (Stand 12/2023) ist zahlbar vor Ort.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Ihr Reiseverlauf:


Anreise - Radtour Drautalweg
Am Morgen Abreise im modernen Fernreisebus über München, Kufstein, Felbertauerntunnel und Matrei nach Lienz in Osttirol. Bei den hochinteressanten Ausgrabungen der römischen Siedlung Aguntum bei Lienz treffen Sie auf den einzigartigen Drautal-Fernradweg und radeln immer leicht abfallend durch das weite Talbecken der Drau über Oberdrauburg bis nach Greifenburg. Der mit fünf Sternen ausgezeichnete Radweg überrascht mit herrlichen Blicken auf die mächtigen, weißen Bergspitzen der Lienzer Dolomiten und die Berge der Kreuzeckgruppe. Sie radeln gemütlich durch eine einzigartige Auenlandschaft in der seltene Tier- und Pflanzenarten eine Heimat gefunden haben. Glasklare Seen und die Ufer der Drau zeichnen diese Strecke zu einer der schönsten Radtouren Europas aus. Am späten Nachmittag erreichen Sie mit dem Weißensee ein Naturparadies inmitten der Gailtaler Alpen. Nach dem herzlichen Empfang im Hotel Arlbergerhof Vital erwartet Sie das Abendessen und eine kleine Übernachtung.Höhenmeter: ca. 100 m
reine Fahrzeit: ca. 2 Stunden
Streckenlänge: ca. 39 km
Schwierigkeitsgrad:

Rund um den Millstätter See
Sie starten die heutige Radtour in Seeboden am Ostufer des Millstätter Sees. Der wasserreichste Badesee Kärntens lockt mit seinen gepflegten Seepromenaden, historischem Kulturgut und naturbelassenen Landschaften. Vorbei an zahlreichen gepflegten Parkanlagen und Villen aus der Habsburger Zeit führt die erste Etappe nach Millstatt, wo Sie das Kloster Millstatt besuchen. Die eindrucksvolle Klosteranlange entstand um 1070 nach Christus und spiegelt mit ihrer romantischen, gotischen und barocken Architektur die einstige Bedeutung als geistiges Zentrum im südlichen Alpenraum wieder. Entlang des Nordufers führt die Route weiter über Dellach und Döbriach zum naturbelassenen Südufer, wo Sie von einer herrlichen Uferlandschaft mit Blick auf die Nockberge überrascht werden. Immer wieder laden romantische Buchten zu einem Bad im glasklaren Wasser oder auch kleine Cafés am Ufer zum Verweilen ein. Am frühen Nachmittag erreichen Sie wieder Seeboden und fahren mit dem Bus zurück zum Weißensee, wo Sie mit dem Schiff eine erholsame Rundfahrt über den fjordartigen See unternehmen (ca. 1 ½ Stunden).
Höhenmeter: ca. 255 m
reine Fahrzeit: ca. 3 Stunden
Streckenlänge: ca. 34 km
Schwierigkeitsgrad:


Hinweis für leistungsstarke Teilnehmer: Es besteht die Möglichkeit weitere 26 km auf dem Drautalradweg zu fahren.

„Unbekanntes Gailtal“ – die Karnische Dolomitenstraße
Inmitten der Karnischen- und Gailtaler Alpen verläuft parallel zur italienischen Grenze der beliebte Gailtal-Radwanderweg. Sie starten heute in Kötschach und radeln entlang des Flusses Gail durch das wildromantische Tal über verkehrsfreie Wege durch winzige Dörfer, vorbei an alten Bauernhöfen immer leicht abfallend in Richtung Pressegger See. Nicht umsonst zählt diese Region zu den schönsten Tallandschaften Kärntens. Nicht nur die Blicke zu den schroffen Spitzen der Karnischen Alpen, sondern auch der ausgezeichnete Schinken und Bergkäse prägen das Gailtal. Sie radeln vorbei an Kirchbach und Hermagor, kehren in urigen Gasthöfen ein und erreichen am frühen Nachmittag den idyllisch gelegenen Pressegger See, den neuntgrößten See Kärntens. Malerisch, von Bergen umrahmt, verfügt der See über den zweitgrößten Schilfgürtel Österreichs. Wie wäre es zum Abschluss der heutigen Radtour mit einem erfrischenden Bad oder ein kühles Bier auf der Seeterrasse? Am Nachmittag Rückfahrt mit dem Bus zum Weißensee.
Höhenmeter: ca. 60 m
reine Fahrzeit: ca. 3 Stunden
Streckenlänge: ca. 44km
Schwierigkeitsgrad:

„Der legendäre Alpe-Adria-Radweg“
Heute begeben Sie sich auf die Drei-Länder-Tour. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie wieder den Pressegger See und starten von hier die Radtour durch das untere Gailtal bis zur italienischen Staatsgrenze bei Thörl-Maglern. Hier treffen Sie auf den legendären Fernradweg Alpe-Adria, welcher von Salzburg zur Adria führt. Sie nutzen diese Radstrecke um den alten Bahnhof im italienischen Tarvisio zu erreichen. Hier zweigen Sie vom Fernradweg ab um über eine stillgelegte Bahnstrecke bei Ratece das Savetal in Slowenien zu befahren. Hier im Dreiländereck fahren Sie hinauf in das Tal von Planica inmitten der Julischen Alpen und dem Naturpark Triglav. In Planica sehen Sie die zweitgrößte Skiflugschanze der Welt, wo Rekordweiten von 252 Metern geflogen werden. Nach ausgiebiger Pause genießen Sie die Abfahrt hinunter zurück nach Italien, wo in Travisio der Bus bereits auf Sie wartet. Selbstverständlich besuchen Sie vorher den bekannten Markt und erleben bei einer Tasse Cappuccino den italienischen Flair dieses Ortes inmitten der Alpen.
Höhenmeter: ca. 640 m
reine Fahrzeit: ca. 4 Stunden
Streckenlänge: ca. 55 km
Schwierigkeitsgrad:

Radtour Naturpark Weißensee
Heute werden Sie den Naturpark Weißensee näher kennenlernen. Sie starten direkt an Ihrem Hotel Arlbergerhof Vital und umrunden zunächst den westlichen Teil des fjordartigen Sees. Anschließend werden die Räder auf ein Schiff verladen, welches Sie zum Ostufer zur Aussichtsstelle Dolomitenblick bringt. Hier beginnt eine herrliche Radstrecke durch duftende Wälder und über mehrere urige Almen bis zum seit 1879 verlassenen Weiler Tscherniheim. Über 200 Jahre lang wurde hier in der Abgeschiedenheit der Berge eine Waldglashütte betrieben und Pottascheglas hergestellt. Durch den hohen Holzbedarf zur Glasproduktion musste die winzige Siedlung aufgegeben werden. Nur noch die kleine Kirche und Teile des Glasofens erinnern an diese Zeit. Weiter führt die einzigartig schöne Radstrecke vorbei an der Bodenalm zur alten Mühle von Naggl. Hier stärken Sie sich mit einer typischen Holzfällermahlzeit um anschließend über Paterzipf entlang des Weißensees zurück zum Hotel zu fahren. Am Nachmittag laden gepflegte Uferwege und Cafés am See zum Ausklang des Tages ein.
Höhenmeter: ca. 150 m
reine Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden
Streckenlänge: ca. 28 km
Schwierigkeitsgrad:

Hinweis für konditionsstarke Teilnehmer: Mit den Bikes fahren Sie von Naggl über Fahrwege hinauf zur Naggler Alm auf 1324 Meter von wo sich ein herrlicher Rundumblick bietet (circa 3 Kilometer, 350 Höhenmeter).

Abreise
Nach einem ausgiebigen Frühstück, welches wie jeden Tag mit viel Liebe und regionalen Produkten von Küchenchefin Christine zusammengestellt wird, nehmen Sie Abschied von Ihren Gastgebern und fahren von Spital über die Hohen Tauern nach Salzburg, vorbei am Chiemsee und München zurück in die Heimatorte.

-Hotel Arlberger Hof Vital

Genießen Sie Ihren Aufenthalt inmitten der atemberaubenden Naturkulisse des Weißensees. Unser charmantes 4-Sterne-Hotel Arlberger Hof Vital wurde persönlich von uns ausgewählt und vereint traditionelles, alpines Flair sowie modernes Design. Das familiengefühte Hotel verfügt über verschiedene Zimmer, die gemütlich und komfortabel eingerichtet sind und einen wunderschönen Ausblick auf die umliegende Landschaft bieten. Entspannen können Sie im Wellnessbereich in der Vitalsauna oder bei einer wohltuenden Massage. Am See befindet sich ein hoteleigener Badestrand, der zum Faulenzen und Erholen einlädt.

Kochen aus Leidenschaft – das ist die Device von Hotelchefin Christine, welche ausschließlich Produkte aus regionalem Anbau verwendet. Ergänzt wird das Angebot aus Oma Friedels hauseigenem Kräutergarten. Wir waren vom Ideenreichtum der Küche begeistert – Sie werden es sicherlich auch sein! Hausherr Peter und seine Söhne Lukas und Max setzen mit Ihrer besonderen Note die Familientradition am wohl schönsten See Kärntens kundenfreundlich fort.

Der Arlberger Hof ist der ideale Ausgangspunkt für Aktivurlauber. Ob Wanderungen, Radtouren (hochwertige Fahrräder können im Hotel ausgeliehen werden) oder Bootsfahrten, hier kommen Aktivurlauber voll auf ihre Kosten.

Lage des Hotels:

Reiseklima

Zustiegsorte

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege in der Übersicht

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Anreise

Kostenfreies RMV-KombiTicket


Für alle Reisen, die Sie mit reisewelt als Reiseveranstalter Ihres Vertrauens unternehmen, nutzen Sie am Datum Ihrer An- und Abreise die Verkehrsmittel des Rhein-Main-Verkehrsverbunds in der 2. Klasse kostenfrei. Dies kann der Transfer zur nächstgelegenen Zustiegsstelle bei unseren Busreisen sein oder auch die Fahrt zum Flughafen Frankfurt für Ihre Fluganreise – einfach, bequem, nachhaltig und kostenfrei!

Einreise-/Visabestimmungen

Die aktuellsten Empfehlungen zum Reiseland entnehmen Sie bitte von der Website des Auswärtigen Amtes:

Auswärtiges Amt Logo

Fahrt-/Flugdauer

Die Busanreise nach Kärnten beträgt ca. 8 Stunden (ohne Pausen).

Tipps für Ihren Aufenthalt

reisewelt-Tipp:
Diese Reise wurde neu aufgelegt und persönlich von unserem Radreisenspezialisten Joachim Teiser getestet.
Vertrauen Sie bei reisewelt auf über 30 Jahre Erfahrung.

Gesundheitshinweise

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Reiseveranstalter

reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof

Günstigstes Angebot

  •   6 Tage
  •   13.10. - 18.10.2024

Sparen mit Onlinebuchung!

reisewelt-Tipp

Kulturreise

reisewelt-Tipp

Wanderreise

reisewelt-Tipp

weitereradreisen

reisewelt-Bonus

Velocultour

reisewelt-Tipp

Alleine günstig reisen

Kundenbewertungen

"Die Reise hat uns sehr gut gefallen. Die ausgewählten Radtouren, das Land Kärnten, besonders natürlich der Weissensee. Auch das Hotel, besonders das Essen, war hervorragend. Herrn Teiser als Reiseführer dabei zu haben, war natürlich ein Gewinn. Sein großes Wissen und seine Fürsorge für unser Wohlbefinden findet man nicht alle Tage."

"Sehr gute Organisation, viele interessante Informationen, tolle Picknicks an wunderschönen Plätzen usw."

"Die Radreise war super. Die Gruppe und der Reiseleiter war waren perfekt. Besser konnte es nicht sein."

Das könnte Sie noch interessieren

Mitreisende, die sich diese Reise angesehen haben, interessierten sich auch für folgende Reisen.

Italien

Radfahren in Südtirol

In jeder Hinsicht ein wahrer Genuss

  7 Tage

  ab 19.06.2024

BU3444

Herrliche, abwechslungsreiche Radtouren auf wunderschön angelegten Radwegen erwarten Sie

Wohlfühlen im beliebten Stammhotel Rodeneggerhof mit Hallenbad, Dampfbad und Sauna

Viele begeisterte Gäste in den letzten Jahren

Kroatien

Insel-Radwandern in Kroatien

Mit unserer exklusiven Motoryacht

  8 Tage

  ab 01.09.2024

FL9217

Die schönsten Radtouren auf den Inseln – genussvolles Radeln in herrlicher Landschaft

Mit der Motoryacht Liberty wunderschöne Orte vom Wasser und vom Land entdecken

Baden in traumhaften Buchten als perfekter Ausgleich zu den Radtouren

Kroatien

Istrien mit dem Fahrrad erkunden

Eine Reise durch charmante Dörfer und an mediterranen Küsten

  8 Tage

  ab 07.09.2024

FL4298

Malerische Küstenlandschaften, üppige Weinberge und Olivenhaine

Historische Städte, antike Ruinen und charmante Dörfer

Einladung zu regionalen Spezialitäten, frischen Meeresfrüchten und erstklassigen Weinen