Albanien

Albaniens Highlights

Geschichte, Kultur und atemberaubende Landschaften

Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten Albaniens in einer spannenden Rundreise

Umfangreiches Ausflugsprogramm mit gleich drei UNESCO-Weltkulturerbestätten bereits inklusive

Verpflegung als Vollpension bereits inkludiert

Frühbucher Fahne

Zwischen majestätischen Bergen und der   atemberaubenden Adriaküste präsentiert sich das Land, das einst hinter dem Eisernen Vorhang lag, heute als ein aufstrebendes Juwel des Balkans. Mit einer interessanten Geschichte, die bis zur Antike zurückreicht, und einer Kultur, die von Einflüssen geprägt ist, begeistert Albanien seine Besucher mit Gastfreundschaft und Vielfalt. Die warmherzige Persönlichkeit der Albaner, ihre traditionelle Küche mit köstlichen Gerichten und die bunte Folklore schaffen eine Atmosphäre. Die malerischen Küstendörfer, einsamen Berglandschaften und historischen Städte bilden eine beeindruckende Mischung für diese Reise.

Günstigstes Angebot

  •   8 Tage
  •   02.10. - 09.10.2024

Reise-Code: FL4339

Reisedatum Reisedauer Preis € p. P. Buchen
02.10. - 09.10.2024Tag der dt. Einheit 8 Tage ab € 1499,- 
pro Person
↑ Bei dem angegebenen Reisepreis ist der Frühbucher-Rabatt von € 40,00 p. P. bereits abgezogen (gültig bis 30.06.2024).

Ferientermin Hessen

Ihre Leistungen:

  • Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Tirana und zurück
  • Alle Transfers vor Ort
  • 7x Übernachtung in guten Mittelklassehotels (überwiegend -Hotels)
  • 7x Frühstück
  • 7x Mittagessen
  • 7x Abendessen
  • Ausflugsprogramm:
    - Stadtführung Shkodra
    - Besichtigung Burgruine Rozafa
    - Besuch des Nationalparks Theth
    - Besuch des Skanderbeg-Museums in Kruja
    - Stadtführung Tirana
    - Führung durch die archäologische Zone von Apollonia
    - Stadtrundgang Vlora
    - Wanderung im Llogana-Nationalpark
    - Besichtigung der Festung Porto Palermo
    - Besichtigung der antiken Ausgrabungen von Butrint
    - Besuch der osmanischen UNESCO-Weltkulturerbestadt Gjirokastra
    - Besichtigung Zitadelle und Museum von Berat
    - Besuch des Nationalparks Divjake-Karavasta
  • Inkludierte Eintritte: alle Eintrittsgebühren laut Reiseverlauf
  • Örtlicher, deutschsprachiger Reiseleiter ab/bis Tirana
Hinweise

Einzelzimmerzuschlag: € 219,-

Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen

Ihr Reiseverlauf:


Tirana – Shkodra
Nach Ihrer Landung am Flughafen Tirana fahren Sie nach Norden, nahe der montenegrinischen Grenze nach Shkodra , der ehemaligen Hauptstadt Illyriens und dem kulturellen Zentrum der Region im Mittelalter und auch in der osmanischen Zeit. Die Fahrt dauert circa zwei Stunden. In Shkodra checken Sie im Hotel ein und haben die Möglichkeit sich kurz auszuruhen. Anschließend fahren Sie weiter zur Burg Rozafa, die bereits im 4. Jahrhundert vor Christus entstanden ist. Die Festung befindet sich auf einem circa 130 Meter hohen Hügel, umgeben von den Flüssen Drin und Kir und bietet eine wundervolle Aussicht über die gesamte Region. Auf der Festung und während der anschließenden Führung durch das venezianisch geprägte Shkodra erfahren Sie einiges über die spannende Geschichte der Stadt, die unter anderem auch durch die Römer und die Osmanen besetzt war. Lassen Sie den Abend in Ihrem Hotel in Shkodra ausklingen.

Shkodra – Theth – Shkodra
Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie in die albanischen Alpen, nach Theth . Der Nationalpark Theth ist einer der abgeschiedensten Orte Albaniens und bietet Zugang zu einer unberührten Landschaft mit spektakulärer Alpenkulisse. Sie besichtigen das Zentrum der kleinen Gemeinde im Hochland, die jahrhundertelang unbeeinflusst von Außenstehenden war. Dort sehen Sie unter anderem eine 1892 erbaute Kirche sowie die Kulla von Nikoll Koçeku, ein historischer Wehrturm, in dem sich früher die von Blutrache Verfolgten, eingeschlossen haben. Er ist daher auch als „Lock-in Tower“ bekannt. Im Anschluss kehren Sie zurück nach Shkodra.

Shkodra – Kruja – Tirana
Am Vormittag Abfahrt nach Kruja , einer mittelalterlichen Stadt am Fuße der albanischen Alpen, die am Ende des Mittelalters das Zentrum des antiosmanischen Widerstands war. Besuchen Sie den alten Basar und das Skanderbeg-Museum. Auf dem bunten, typisch osmanischen Markt finden Sie antike Gegenstände, traditionelle Kleidungsstücke sowie das ein oder andere Souvenir. Nach diesen kulturellen Highlights haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung und können die Möglichkeit nutzen, um durch die historische Gebirgsstadt zu schlendern, bevor Sie in Richtung Tirana aufbrechen. Hier geht es weiter mit einer Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Albaniens mit ihren Sehenswürdigkeiten: dem Skanderbeg-Platz, der Pyramide von Tirana, dem Großen Boulevard, der Burg von Tirana, der Et’hem-Bey-Moschee aus dem 18. Jahrhundert, dem Uhrturm und dem Bürgerviertel Blloku, wo die kommunistische Elite mehr als 40 Jahre lang lebte. Am Abend entspannen Sie in Ihrem Hotel in Tirana.

Tirana – Apollonia – Ardenica – Vlora – Llogara – Saranda
Heute machen Sie den ersten Halt in Apollonia  . Sie besuchen den Archäologischen Park von Apollonia und besichtigen die Überreste der antiken Stadt. Apollonia war eine der Siedlungen der Ilyrer (Altalbaner). Die Stadt wurde um die Wende des 6. Jahrhunderts v. Chr. von griechischen Kolonisten aus Korinth und Korfu gegründet, die sie nach dem griechischen Gott Apollo benannten. Sie setzen Ihren Weg zum Ardenica-Kloster fort, das im 13. Jahrhundert erbaut wurde. An der Stelle, an der sich heute das Kloster befindet, befand sich einst ein heidnischer Tempel, der der Göttin Artemis geweiht war, was den Ursprung des Namens Ardenica erklärt. Die Straße bis dahin führt durch die albanische Riviera entlang der ionischen Küste. Bei einem Zwischenstopp in der Hafenstadt Vlora, machen Sie einen kurzen Stadtrundgang über den Boulevard. Nach diesem treten Sie die Weiterfahrt über den 1027 Meter hohen Llogara-Pass an. Sie machen einen weiteren Halt im Nationalpark Llogara , um zu wandern und atemberaubende Ausblicke zu genießen. Der Nationalpark wurde 1966 gegründet und umfasst ein Gebiet von 1010 Hektar. Er ist vor allem für seine Kiefernwälder, darunter Schwarzkiefern und seltenere Schlangenhautkiefern sowie Bulgarische Tannen und Eschen bekannt. Der Ausblick vom Llogora-Pass ist atemberaubend und reicht weit über die albanische Riviera und die vorgelagerten Inseln. Nach einem kurzen Halt in der Bucht von Porto Palermo und einer Besichtigung der Festung aus dem 19. Jahrhundert erreichen Sie Ihr Hotel in der beliebten Küstenstadt Saranda .

Saranda – Butrint – Saranda – Gjirokastra
Heute besuchen Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Butrint mit dem alten Amphitheater, dem Äskulap-Tempel des Baptisteriums mit farbenfrohen Mosaiken und der antiken Stadtmauer. Eine alte Festung, in der sich ein kleines Museum befindet, thront über das gesamte Gelände, das zu den letzten unberührten antiken historischen Gebieten im Mittelmeerraum zählt. Zurück in Saranda spazieren Sie über den Boulevard, um die schöne Aussicht zu genießen. Die Geschichte Sarandas führt bis in die Spätantike zurück, was sich an diversen Überresten wie zum Beispiel der alten Stadtmauer widerspiegelt. Sie besuchen die Burg Lekuresi, die vor allem wegen der tollen Aussicht auf Saranda und die Bucht viele Besucher anlockt. Bei guter Sicht können Sie die Insel Korfu sehen. Auf dem Weg zu Ihrem Hotel in Gjirokastra besuchen Sie das Naturphänomen „Das blaue Auge“. Die mitten im Wald gelegene Karstquelle ist die wasserreichste Quelle des Landes, die durch die Tiefe und die umgebene Vegetation leuchtend türkise und azurfarbene Töne annimmt.

Gjirokastra – Berat
Die UNESCO-Weltkulturerbestadt Gjirokastra beeindruckt durch ihre Architektur mit osmanischem Einfluss. Sie besichtigen das historische Zentrum mit seinen charakteristischen turmförmigen Häusern. Der Eingang dazu ist eine imposante mittelalterliche Zitadelle. Im Skenduli- Haus, das um 1700 zur Zeit des osmanischen Reichs erbaut wurde und als eines der schönsten Häuser des Balkans gilt, erfahren Sie mehr zur Geschichte des Hauses und der Stadt. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Berat , „der Stadt der tausend Fenster“ und besuchen dort die riesige Zitadelle, die noch heute bewohnt ist und viele orthodoxe Kirchen sowie das Onufri-Museum mit seinen Ikonen aus dem 16. Jahrhundert beherbergt. Berat wurde 1961 offiziell zur Museumsstadt ernannt und 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe. In drei Stadtteilen mit den typischen historischen, weißen Häusern sind Neubauten verboten.

Berat – Divjaka – Tirana
Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel in Berat besichtigen Sie die historischen Stadtteile Mangalemi und Gorica am Flussufer, bevor Sie sich auf den Weg zurück nach Tirana machen. Den letzten Zwischenstopp machen Sie im Nationalpark Divjakë-Karavasta . Er besteht aus komplexen Ökosystemen, die sehr reich an Artenvielfalt und natürlichen Ressourcen sind. Außerdem ist er als geschütztes Naturgebiet für Wasservögel und als Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung ausgewiesen. Dieser Park bietet ein wunderschönes Erlebnis für alle Naturliebhaber, insbesondere Vogelbeobachter, und kann nur zu Fuß besucht werden. Das letzte Abendessen Ihrer Reise genießen Sie in Ihrem Hotel in Tirana .

Tirana – Frankfurt
Am frühen Morgen werden Sie zum Flughafen Tirana gebracht, um Ihre Heimreise anzutreten.

Sie übernachten überwiegend in ausgewählten -Hotels.

Reiseklima

Zustiegsorte

Zustiege:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege in der Übersicht

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Anreise

Kostenfreies RMV-KombiTicket


Für alle Reisen, die Sie mit reisewelt als Reiseveranstalter Ihres Vertrauens unternehmen, nutzen Sie am Datum Ihrer An- und Abreise die Verkehrsmittel des Rhein-Main-Verkehrsverbunds in der 2. Klasse kostenfrei. Dies kann der Transfer zur nächstgelegenen Zustiegsstelle bei unseren Busreisen sein oder auch die Fahrt zum Flughafen Frankfurt für Ihre Fluganreise – einfach, bequem, nachhaltig und kostenfrei!

Einreise-/Visabestimmungen

Die aktuellsten Empfehlungen zum Reiseland entnehmen Sie bitte von der Website des auswärtigen Amtes:

Auswärtiges Amt Logo

Fahrt-/Flugdauer

Die Flugzeit von Frankfurt nach Tirana beträgt ca. 2 Stunden.

Tipps für Ihren Aufenthalt

reisewelt-Tipp:
Während der Albanienreise sollte man einen Raki trinken. Das traditionelle albanische Getränk wird in jeder Region anders hergestellt.

Gesundheitshinweise

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Reiseveranstalter

reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof

Günstigstes Angebot

  •   8 Tage
  •   02.10. - 09.10.2024

Sparen mit Onlinebuchung!

Routenkarte

reisewelt-Tipp

Alleine günstig reisen

Das könnte Sie noch interessieren

Mitreisende, die sich diese Reise angesehen haben, interessierten sich auch für folgende Reisen.

Uganda

Uganda

Auf den Spuren der letzten Berggorillas

  13 Tage

  ab 25.02.2024

FL8028

Ausführliche Reise – viel Zeit für Tierbeobachtungen

Die großen Seen im Afrikanischen Grabenbruch

Begeisternde Expeditionsreise für Naturliebhaber

Tansania

Kilimanjaro

Die Besteigung auf der Machame-Route

  11 Tage

  ab 25.02.2024

FL8635

Ausgebildete Träger und Koch

Wir stellen funktionelle, geräumige Salewa-Zelte (max. 2 Personen pro Zelt)

Ihr Gepäck wird, bis auf das Tagesgepäck, zum nächsten Hochlager getragen

Italien

Rom

Caput Mundi – die Hauptstadt der Welt

  5 Tage

  ab 29.02.2024

FL9306

Alle Führungen und Besichtigungen mit fachkundiger und erfahrener Reiseleitung

Erleben Sie Rom auch abseits der Touristenströme

Zentrales Hotel in Vatikannähe