Kategoriebild

Reisefinder

 - 

SÜDAFRIKA – für Individualisten

Reisetermine und Buchen

 Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Höhepunkte von der Kapregion bis zum Kruger-Nationalpark

Entdecken Sie mit uns die Schönheiten Südafrikas. Endlose Savannen, undurchlässiges Buschland, tiefblaue Lagunen, gewaltige Hochplateaus mit fruchtbaren Tälern und weiten Weinbergen prägen das Landschaftsbild. Über 2000 Kilometer Küstenlinie mit unzähligen Traumstränden und lebensfrohe Bewohner unterschiedlichster Kulturen prägen das Land an der Südspitze des riesigen Kontinents, Südafrika – die ganze Welt in einem Land.

 

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug von Johannesburg nach Nelspruit
  • Flug von Hoedspruit nach Kapstadt
  • Alle Transfers vor Ort
  • 2x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel SOUTHERN SUN MONTECASINO in Johannesburg
  • 2x Übernachtung im idyllischen SABI RIVER SUN RESORT
  • 3x Übernachtung im hervorragenden CHISOMO SAFARI CAMP
  • 1x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel OUDE WERF HOTEL in Stellenbosch
  • 4x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel SOUTHERN SUN WATERFRONT in Kapstadt
  • 12x Frühstück in den Hotels/Lodges
  • 3x Mittagessen im CHISOMO SAFARI CAMP
  • 1x Picknick-Mittagessen im Weingut Spier
  • 1x Abendessen im SABI RIVER SUN RESORT
  • 3x Abendessen im CHSISOMO SAFARI CAMP
  • Weinprobe im Weingut Vergenoegd
  • Ausflugsprogramm: Stadtführung in Johannesburg und Soweto, Besichtigung des Apartheid-Museums, Fahrt entlang der Panorama-Route mit verschiedenen Stopps unterwegs, Pirschfahrt im Kruger-Nationalpark, Besuch der Elefanten-Zufluchtsstätte, 5 Pirschfahrten im Karongwe Privat Game Reserve, Stadtführung in Stellenbosch, Tagesausflug ins Weingebiet Stellenbosch, Besichtigung des Weinguts Vergenoegd mit Entenparade, Besichtigung Weingut Spier, Tagesausflug Kap-Halbinsel mit Panoramafahrt entlang der Küste, Bootsausflug mit einem Glasbodenboot zur Robbenkolonie von Duiker Island, Fahrt entlang des Chapman’s Peak Drive, Besuch des Nationalparks Kap der Guten Hoffnung, Seilbahnfahrt zum Kap der Guten Hoffnung, Besuch der Boulders Pinguin Kolonie, Stadtführung in Kapstadt, Seilbahnfahrt auf den Tafelberg (witterungsabhängig)
  • Inkludierte Eintritte: Apartheid-Museum, Kruger-Nationalpark, Elefanten-Zufluchtsstation, Karongwe Private Game Reserve
  • Örtlicher englischsprachiger Fahrer/Reiseleiter

 

Teilnehmerpreise in € pro Person bei gemeinsamer Reise mit:

6 Personen4 Personen2 Personen
Reisepreis2999,-3299,-3599,-

Einzelzimmerzuschlag: € 1300,-

Mindestteilnehmerzahl 2 Personen

 

Impressionen:

Buchungsanfrage

Nur für mich-Reisen sind ganzjährlich buchbar. Tragen Sie Ihre Wunschreise und den Wunschtermin in das Formular ein und schicken Sie uns die Anfrage zu, wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Wählen Sie hier bitte Ihre Reise aus
Geben Sie hier den gewünschten Starttermin an
Geben Sie hier den gewünschten Endtermin an
Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre Telefonnummer
Bitte geben Sie hier eine gültige E-Mailadresse ein (max@mustermann.de)
reCAPTCHA erforderlich.

Reiseverlauf

1. Tag: Johannesburg
Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt, welcher Sie dann auch gleich zu Ihrem Hotel nach Johannesburg bringt. Das Southern Sun Montecasino Hotel, im italienischen Palazzo-Stil erbaut, punktet mit gehobenem Komfort und freundlichem Service. Die großzügigen Zimmer sind mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. Neben dem reichhaltigen Frühstücksbuffet gibt es im Hotel ein hervorragendes Restaurant, eine gemütliche Bar und natürlich einen erfrischenden Pool mit Poolbar. In der unmittelbaren Umgebung befindet sich das Monte Casino Center mit Einkaufsmöglichkeiten, zahlreichen Restaurants und einem Casino. Entspannen Sie den restlichen Tag und erholen Sie sich vom Langstreckenflug.
2. Tag: Johannesburg – Soweto
Den heutigen Tag verbringen Sie in Johannesburg und im Township Soweto. Ein Tag voller Gegensätze und voller Entdeckungen auch abseits der Touristenwege. Obwohl Johannesburg nicht gerade ein Juwel für den Tourismus ist, gibt es auch hier Interessantes, Beeindruckendes und Unerwartetes zu entdecken. Von den eleganten Vororten von Johannesburg werden Sie sicherlich überrascht sein, mit ihren breiten, aufgeräumten Straßen und den eleganten Autos. Im Südwesten von Johannesburg befindet sich das Township Soweto, welches als Symbol für den Widerstand gegen die Apartheid gilt und auch bis heute noch mit berühmten Persönlichkeiten wirbt. Bei der Rundfahrt werden Sie zahlreiche Orte zu sehen bekommen, welche in direktem Zusammenhang mit dieser Bewegung stehen, wie z. B. Winnie und Nelson Mandelas früheres Haus, das Haus von Friedensnobelpreisträger Bischoff Desmond Tuttis und die Regina-Mundi-Kirche. In Shebeen haben Sie die Möglichkeit die lokale Kultur und Küche etwas näher kennen zu lernen, vielleicht probieren Sie ja sogar Omqombothi, das heimische Bier? Im Anschluss an die Rundfahrt besuchen Sie das Apartheid-Museum, welches seit 2001 auf eindrucksvolle Art und Weise den Aufstieg und Fall der Apartheid dokumentiert. Nach der Rückfahrt zum eleganten Hotel Montecasino steht Ihnen der Abend für eigene Unternehmungen zur Verfügung.
3. Tag: Hazyview – Panoramaroute
Nach dem Frühstück werden Sie wieder von Ihrem örtlichen Reiseleiter abgeholt und fliegen nach Nelspruit. Nach einem kurzen Flug erreichen Sie Ihr Ziel, Ihr Fahrer erwartet Sie bereits und fährt Sie zu Ihrem Hotel in  Hazyviews. Und nun wird es spektakulär, denn eine besondere Panoramafahrt erwartet Sie. Auf der Panoramaroute werden Sie aus dem Staunen nicht mehr rauskommen. Über God’s Window, Lisbon Falls und Berlin Falls erreichen Sie immer wieder Aussichtspunkte, die einen grandiosen Blick über die Landschaften erlauben. Richtung Norden können Sie bei schönem Wetter bis über den Blyde River Canyon hinweg schauen und Richtung Osten öffnet sich die Landschaft bis zum Kruger-Nationalpark. Der Blyde River Canyon gilt als eines der Naturwunder Südafrikas. Mit einer Länge von ca. 28 Kilometern und einer Tiefe von ca. 800 Metern hat er sich in die Landschaft gegraben. Besonders eindrucksvoll sind die Bourke’s Luck Potholes, wo durch Erosion tiefe Löcher und ein Canyon entstanden sind. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel Sabi River Sun Resort. Das großzügige Resort ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Kruger-Nationalpark, welcher sich nur ca. 15 Kilometer entfernt befindet. Durch die direkte Lage am Sabi River ist die Wahrscheinlichkeit hier, auch vom Hotel aus, Flusspferde zu sehen sehr groß. Komfortable Zimmer garantieren eine gute Nachtruhe und der Pool lädt zur Entspannung ein. Im Restaurant werden Buffet oder Menüs à la carte angeboten, und das reichhaltige Frühstücksbuffet ist ein Garant für einen guten Start in den Tag.
4. Tag: Kruger-Nationalpark
Es wird ein früher Start in den Tag. Nach einem sehr frühen Frühstück starten Sie auf der Suche nach den „Big 5“ in den Kruger-Nationalpark. Der größte Nationalpark Südafrikas ist sicherlich ein wahr gewordener
Traum für alle Tier- und Naturfreunde. Neben den „Big 5“, also Elefant, Leopard, Nashorn, Büffel und Löwe, finden hier weitere über 150 Säugetierarten Schutz, genauso wie hunderte von Vogelarten, Reptilien und über 300 Baumsorten. Auch den berühmtesten Baum Afrikas, den Baobabbaum werden Sie entdecken. Besonders die hohe Elefantenpopulation, welche sich an den zahlreichen Flüssen und Wasserläufen aufhält, begeistert die Besucher. Am Nachmittag erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt, eine Elefanten-Zufluchtsstätte, wo Sie allerlei Wissenswertes über die ruhigen Dickhäuter erfahren können. Am Abend wieder Übernachtung im Sabi  River Sun Resort.
5.-7. Tag: Karongwe Private Game Reserve
Nach dem Frühstück fahren Sie mit Ihrem Fahrer zu einer besonderen Unterkunft. Erleben Sie pures Afrika-Feeling im Chisomo Safari Camp, direkt am Makhutsi-Fluss gelegen und schon im Karongwe Private Game Reserve. Luxuriöse Safarizelte mit eigenem Badezimmer, Dusche, Föhn, Minibar, Tee- und Kaffee-Zubereitungsmöglichkeiten und herrlicher Terrasse zur Entspannung heißen Sie willkommen. Näher können Sie Afrika nicht sein. Beobachten Sie von Ihrer Terrasse aus grasende Kudus, Nyalas, aber vielleicht auch Elefanten oder sogar Leoparden. Im Restaurant werden köstliche Mahlzeiten serviert, es besteht zusätzlich die Möglichkeit  an einem Buschdinner teilzunehmen, wo Ihnen unter den Sternen typisch afrikanische Gerichte serviert werden (fakultativ). Hier verbringen Sie drei traumhafte Nächte und abwechslungsreiche Tage. Täglich werden zwei Pirschfahrten durchgeführt, um Ihnen die besten Möglichkeiten zu geben möglichst viel von der atemberaubenden Tierwelt zu sehen. Erleben Sie Afrika in all seiner Schönheit und Unbeschreiblichkeit.
8. Tag: Stellenbosch
Nach einer letzten Pirschfahrt bringt Sie Ihr Fahrer zum Flughafen Hoedspruit, und Sie fliegen weiter nach Kapstadt. Von hier geht es direkt nach Stellenbosch oder Stelli, wie es liebevoll von seinen Bewohnern genannt
wird. Hier erwartet Sie eine ganz andere Welt. Im Herzen des Weinlands gelegen, begrüßt Sie die zweitälteste Stadt Südafrikas mit einer gemütlichen, historischen Atmosphäre, voller Zeugnisse kapholländischer,  georgianischer und viktorianischer Architektur. Gleichzeitig verströmt Stellenbosch durch die große Universität ein sehr junges Gefühl. So gibt es auch am Abend sehr viel zu erleben und entdecken. Bummeln Sie durch die wunderschöne Altstadt, machen Sie eine Pause in einer der zahlreichen gemütlichen Cafés oder stöbern sie in den vielen kleinen Geschäften, wie z. B. im 100 Jahre alten Krämerladen „Oom Samie se Winkel“. Ihr Hotel, das Oude Werf Hotel, liegt mitten in der Altstadt und kann auf eine ca. 200 Jahre lange Geschichte zurückblicken. Eine einzigartige Kombination von historischem Baustil und Möbeln mit modernster Zimmerausstattung und frischer Küche. Im hoteleigenen Garten wartet ein kleiner Pool auf Sie und lädt zur Entspannung ein.
9. Tag: Stellenbosch Weingüter – Kapstadt
Den heutigen Tag verbringen Sie mit Ihrem Reiseleiter im herrlichen Weinanbaugebiet von Stellenbosch. Bei dem Besuch des Weinguts Vergenoegd erleben Sie neben der Besichtigung noch etwas ganz Besonderes. Um  den Einsatz von Pestiziden zur Schädlingsbekämpfung zu reduzieren, werden seit 1983 indische Laufenten eingesetzt. Die morgendliche Parade der inzwischen über 1000 Enten ist schon ein Schauspiel. Tagsüber  arbeiten die Laufenten in den Weinfeldern und verzehren unliebsame Schädlinge, außerdem sorgen sie ganz natürlich auch noch für die Düngung der Felder. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel steht natürlich noch eine Verkostung der prämierten Weine auf dem Programm. In einem der bekanntesten und größten Weingüter Südafrikas legen Sie eine Mittagspause ein. Das Weingut Spier liegt idyllisch eingebettet in der lieblichen Weinlandschaft, welche die gesamte Gegend rings um Stellenbosch prägt. Ein herzhaftes Picknick ist für Sie vorgebucht, welches Sie sich selber in der Spier Farmküche zusammenstellen können. Genießen Sie die frischen Produkte, welche alle lokal produziert werden und probieren Sie vielleicht auch ein Gläschen von den mehrfach prämierten Weinen, bei denen man 300 Jahre Erfahrung schmecken kann. Am Nachmittag erfolgt die Weiterfahrt nach Kapstadt, wo Sie Ihr Southern Sun Waterfront Hotel bereits für die nächsten vier Nächte erwartet. Das 4-Sterne-Hotel liegt im Herzen von Kapstadt und zeichnet sich durch eine sehr  hochwertige Ausstattung und komfortable  Zimmer aus. Neben dem Restaurant bietet das Hotel ein zusätzliches Café, Snackbar, aber auch eine Wellness-Abteilung und Pool.
10. Tag: Kapstadt – Kapregion
Für viele ist Kapstadt eine der schönsten Städte der Welt. Die besondere Lage an zwei Ozeanen, mehr als 3500 Sonnenstunden im Jahr, ein bunter Kulturenmix und der entspannte Lebensstil der freundlichen Bewohner locken schon seit Jahrzenten die Besucher an. Dazu kommt noch die atemberaubende Landschaft, welche Sie heute erkunden werden. Erleben Sie eine berauschende Panorama-Küstenfahrt entlang des sogenannten  Paradies der Millionäre“ vorbei an Clifton, Camps Bay und dem exklusiven Badeort Llandudno. Im Hafen von Hout gehen Sie an Bord eines Glasbodenboots und nehmen Kurs auf die Robbenkolonie von Duiker Island. Bestaunen Sie die herrlichen Tiere aus nächster Nähe, aber vergessen Sie nicht die spektakuläre Unterwasserwelt. Nach diesem Exkurs auf dem Wasser geht die Fahrt weiter entlang der einzigartigen Strecke des  Chapman’s Peak Drive, immer mit grandiosen Ausblicken auf die einzigartige Küstenlinie. Das Ziel ist klar: das Kap der guten Hoffnung, der südwestlichste Punkt Afrikas. Jahrhundertelang verzweifelten an diesem Punkt die Seefahrer, und auch heute noch hat man das Gefühl an einem magischen Ort zu sein. Mit der Seilbahn können Sie den Aussichtspunkt erreichen und das Rundum-Panorama genießen. Auf der Rückfahrt legen Sie noch einen Stopp an der Pinguinstation bei Boulder’s Beach ein um die niedlichen Tiere aus der Nähe zu sehen.
11. Tag: Kapstadt
Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen in Kapstadt zur freien Verfügung. Dank der zentralen Lage Ihres Hotels können Sie alle Sehenswürdigkeiten leicht erreichen. Sicherlich ein Muss ist das Victoria & Albert Waterfront-Zentrum. Direkt am alten Handelshafen hat sich hier in herrlicher Kulisse ein Zentrum für Kunst, Kultur, Shopping und Gastronomie entwickelt.
12. Tag: Kapstadt
Genießen Sie bei einer Rundfahrt durch Kapstadt die Höhepunkte der sympathischen Stadt am Kap. Neben Signal Hill, von wo aus Sie eine herrliche Aussicht auf die Stadt haben, sehen Sie noch das farbenfrohe  Stadtviertel Bo-Kaap mit den Malay Quarters sowie die City Hall und die Befestigungsanlage Castle of Good Hope, das älteste Gebäude Südafrikas. Bei gutem Wetter steht noch eine Auffahrt auf den Tafelberg auf dem Programm. Von hier aus haben Sie eine einzigartige 360°-Panoramasicht auf die gesamte Region, welche Ihnen ca. 1000 Meter tiefer zu Füßen liegt.
13. Tag: Kapstadt – Rückflug
Nach einer eindrucksvollen und erlebnisreichen Reise durch Südafrika, heißt es heute Abschied nehmen. Mit dem Transfer zum Flughafen endet ihr Programm.

Hotelbeschreibung

Sie wohnen in ausgewählten Hotels während der Rundreise.

Gute Gründe für diese Reise:
  • Geführte Rundreise bereits ab 2 Personen; deutschsprachig auf Anfrage
  • Mehr Zeit für das Land durch zwei inkludierte Inlandsflüge
  • Tägliche Anreise möglich
  • Ausgesucht schöne Hotels und herrliche Lodges
  • Sechs Pirschfahrten in den Nationalparks inklusive
  • Alle Besichtigungen und Eintritte bereits inklusive
  • Bootsfahrten und Seilbahnfahrten inklusive

Einreisebestimmungen:

Für diese Reise benötigen Sie einen Reisepass, der nach Beendigung der Reise noch mindestens 30 Tage gültig ist und mindestens zwei freie Seiten für Sichtvermerke enthält.

Impfungen:

Bei der der direkten Einreise aus Deutschland (Direktflug) sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Von Oktober bis Mai wird im Osten der Mpumalanga-Provinz (mit gesamtem Kruger-Nationalpark und in den angrenzenden privaten Wildreservaten) eine Malariaprophylaxe empfohlen.

Gepäckbestimmungen:

1 Gepäckstück bis 20 kg + ein Handgepäckstück bis 7 kg
(Je nach Fluggesellschaft)

Anreise:

Die bequeme Busanreise zum Flughafen Frankfurt ist gegen Aufpreis zubuchbar.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Johannesburg ca. 10 – 12 Stunden
Kapstadt – Frankfurt ca. 10 – 12 Stunden

Reiseleitung:

Örtlicher, englischsprachiger Fahrer / Reiseleiter 
deutschsprachig auf Anfrage

Währung:

Währungseinheit: Südafrikanischer Rand (ZAR)
1 Euro = ca. 16,86 ZAR

Zeitverschiebung:

(MEZ – Mitteleuropäische Zeit)
MEZ: + 1 Stunde (während der Winterzeit)

Sommerzeit – keine Zeitverschiebung

Gesundheitshinweise:

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung bedingt geeignet.

Wussten Sie schon?:

Küche & Kultur
Südafrika blickt auf eine sehr bewegte und wechselhafte Geschichte zurück. Zahlreiche Völker eroberten und besetzten das Land immer wieder und prägten so die Geschichte. Auch Einwanderer unterschiedlichster Nationalitäten hinterließen ihre Spuren in der südafrikanischen Kultur – und natürlich ebenso in der Küche des Landes. So sind die Speisen Südafrikas geprägt durch Einflüsse der Buren und Briten, die das Land als Kolonialmächte formten, ebenso wie durch die Traditionen der einheimischen Buschmänner und die Essgewohnheiten der Einwanderer aus Indien, Asien und Europa. Von einer einheitlichen südafrikanischen Küche zu sprechen, ist daher schlicht unmöglich. In jeder Region kann ein Reisender andere kulinarische Köstlichkeiten probieren. Besonders beliebte Bestandteile der südafrikanischen Küche sind unter anderem Biltong (luftgetrocknetes und gewürztes Fleisch vom Rind, Wild oder Geflügel), Bobotie (ein mit Milchkruste überbackenes Hackfleischgericht), das heimliche Nationalgericht Boerewors (eine zur Schnecke aufgerollte Bratwurst) und der Mealie Pap genannte Maisbrei, der vor allem von der schwarzen Bevölkerung gerne gegessen wird. Die Gemeinsamkeit, die alle Südafrikaner in kulinarischer Hinsicht vereint, ist sicherlich ihre besondere Vorliebe für Braaivleis – eine umschreibende Bezeichnung für alles, was gegrillt wurde. Tatsächlich landet in Südafrika vom guten Steak bis hin zum Pudding alles auf dem Grill.

Tipps für Ihren Aufenthalt:

Karongwe Private Game Reserve
Das Karongwe Private Game Reserve liegt nur ca. 50 Kilometer vom berühmten Kruger-Nationalpark entfernt. Hier erwarten Sie eine Mischung aus Exklusivität und unberührter Natur. Das besondere an den hiesigen
Pirschfahrten ist die Möglichkeit auch querfeldein zu fahren. So kommen Sie den bekanntesten Bewohnern des Reservats, den Raubkatzen, noch näher. Die Pirschfahrten mit Blick auf die Drakensberge, die exklusiven
Lodges und die Nähe zur Natur machen dieses Reservat zu einem besonderen Erlebnis.

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof
Klimainformation:

Die beste Reisezeit für Südafrika sind die Monate März bis Mai und August bis Oktober.

Die Jahreszeiten sind in Südafrika umgekehrt, das bedeutet, wenn bei uns Sommer ist, ist in Südafrika Winter usw.