Kategoriebild

Reisefinder

  Bsp.: 04-KF1234
 - 

SRI LANKA – eine Insel, die Ihre Sinne überwältigt und inspiriert


Türkisfarbene Wasser, Bilderbuchstrände, an denen sich Kokospalmen im Wind wiegen, antike Königstädte, duftende Gewürzmärkte, tiefgrüne Berge und tierreiche Naturschutzgebiete – all das ist Sri Lanka. Die Tropeninsel, die auch gerne als „Insel der Götter“ bezeichnet wird, bietet ihren Besuchern aber noch weit mehr als kulturelle und landschaftliche Sehenswürdigkeiten. Neben der Tausende Jahre alten Geschichte sind es besonders die allerorts freundlichen und liebenswürdigen Menschen, die Ihren Urlaub unvergesslich machen werden. Ihr charmantes Lächeln signalisiert Ihnen stets aufs Neue: Herzlich Willkommen!

 

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug mit Emirates bzw. Etihad ab/bis Frankfurt über Dubai/Abu Dhabi nach Colombo
  • Sämtliche Steuern und Gebühren
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 9x Übernachtung in guten Hotels der Mittelklasse während der Rundreise
  • 3x Übernachtung im gemütlichen Strandhotel in Trincomalee
  • 2 Tage Badeaufenthalt an den weißen Traumstränden der Ostküste
  • 12x Reichhaltige Halbpension
  • Sämtliche Führungen und Besichtigungen z.B. Wolkenmädchen in Sigiriya, Besuch des Elefantenwaisenhauses in Pinnawela, Höhlentempel Dambulla, Botanischer Garten von Kandy, Besuch einer Teefabrik, Besichtigungen der Königsstätten Polonnaruwa, Anuradhapura,Kandy, usw. und vieles mehr
  • Besuch eines Dorfkindergartens und einer Schule
  • Zugfahrt in das Hochland zu den Teeplantagen
  • Intensives Kennenlernen von Land und Leuten
  • Gespräche mit einem buddhistischen Priester
  • Kochkurs „Singhalesische Gewürzküche“
  • Zahlreiche Zusatzleistungen
  • Alle Eintrittsgebühren lt. Programm bereits inklusive (Wert ca. € 150,-)
  • reisewelt-Reiseleitung durch unseren Sri Lanka-Experten Ivor Vancuylenburg

 

Einzelzimmerzuschlag: € 425,-

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

Nicht im Reisepreis enthalten:
VISA-Gebühren (ca. 35 USD)

Reiseverlauf

 

1. Tag: Frankfurt – Colombo
Flug über Dubai/Abu Dhabi nach Colombo.

2. Tag: „Ein Herz für Elefanten“ – Dambulla „Der liegende Buddha von Dambulla“
Ankunft in Colombo am frühen Morgen. Nach der traditionellen Begrüßung durch Ihre Reiseleitung, Fahrt nach Pinnawala zum Elefanten- Waisenhaus. Genießen Sie auf der Fahrt dorthin die ersten Eindrücke der herrlichen Insel mit den typischen Reisfeldern, Palmenhainen, Bananen- und Ananasplantagen. Am Fluss Maha Oya werden verwaiste Elefantenkinder und verwundete Elefanten, welche auf der Insel aufgegriffen wurden, versorgt und später zu Arbeitselefanten ausgebildet. Erleben Sie das unvergessliche Bild, wenn große Elefantenherden zum Baden an den Fluss Maha Oya geführt werden. Weiterfahrt nach Dambulla. Die Stadt liegt im Landesinnern im Kulturzentrum. Am frühen Abend Besuch der berühmten Felsentempel von Dambulla. Die fünf Höhlentempel beherbergen über 100 Buddha Statuen, welche zum Teil aus dem Felsen herausgeschlagen wurden. Wie ein Tuch spannen sich die farbenprächtigen Wandmalereien über die Höhlendecken. Die unterirdische Tempelanlage, mit bis zu 15m großen Buddha Statuen, geht zurück auf den Singhalesenkönig Valagam Bahu, welcher im 1. Jahrhundert v. Chr. hier die ersten Tempel erbaute. Die über 2000 Jahre alten Malereien stehen heute unter dem Schutz der UNESCO. Abendessen und Übernachtung im Hotel THILANKA RESORT und SPA in Dambulla.

3. Tag: Polonnaruwa – „Versunkene Schätze in der Umarmung des Dschungels“ und „Auge in Auge mit den Elefanten“
Nach dem gemütlichen Frühstück fahren wir Richtung Osten zur 2. Königsstadt Polonnaruwa. Ende des 19. Jahrhunderts wurde Polonnaruwa wiederentdeckt und freigelegt. Die wichtigsten und schönsten Bauwerke stammen aus dem 12. Jahrhundert, dem „Goldenen Zeitalter Sri Lankas“. Zu dieser Zeit regierte Parakrama Bahu I., der mehrere riesige Stauseen und ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem anlegen ließ, das bis zur heutigen Zeit die Grundlage für die Landwirtschaft Sri Lankas bildet. Außerdem ließ er eine Vielzahl herrlicher Paläste, Tempel und Buddha–Statuen errichten. Nachdem die Stadt Ende des 13. Jahrhunderts mehrmals überfallen und gebranntschatzt worden war, wurde sie schließlich ganz aufgegeben und dem Dschungel überlassen. Polonnurawa ist ein Märchen, dessen geheimnisvoller Vergangenheit sich auch der nüchterne Besucher nicht entziehen kann. Wir besuchen in der Ausgrabungszone die schönsten Bauwerke: Die überlebensgroße Statue des Parakrama Bahu; im Felsentempel Gal Vihare, eine 14 m lange Darstellung des sterbenden Buddha und verschiedene Paläste im heiligen Bezirk.
Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, an einer Jeep-Safari durch den Minneriya Elefanten Nationalpark teilzunehmen (fakultativ). Der rund 9000 Hektar große Nationalpark ist bekannt für seinen großen Bestand an Elefanten in Herden von bis zu 150 Tieren. Weitere im Park heimische Tiere sind Büffel, Wildschweine, Hirsche, Krokodile und über 160 Vogelarten. Abendessen und Übernachtung im Hotel Thilanka Resort und Spa in Dambulla.

4. Tag: Sigirya – „Wolkenmädchen in schwindelerregender Höhe“ – der Monolith von Sigiriya
Heute fahren wir nach Sigiriya. Unmittelbar oberhalb des Sigiriya Kulturviertels erhebt sich der über 200 Meter hohe, gewaltige Felsen von Sigiriya. Die ehemalige „Himmelsburg“ von König Kassapa. Inmitten des dichten Dschungels erinnern großflächige Park- und Springbrunnenanlagen an die hohe Baukunst der ceylonesischen Könige. Sie besuchen den gewaltigen monolithen „Löwen Felsen“. Im 5. Jahrhundert errichtete König Kassapa auf dem Plateau des Felsens eine Festung, um sich vor der Rache seines Bruders Mogallana zu schützen. Auf halber Höhe des Felsens befinden sich hervorragende Beispiele ceylonesischer Malerei, die weltberühmten „Wolkenmädchen“. Die Darstellung von 24 Mädchenfiguren überrascht durch ihre leuchtenden Farben, obwohl sie bereits vor eineinhalb Jahrtausenden gemalt wurden. Der Aufstieg zum Löwentor und weiter zum Gipfelplateau ist zwar mühsam, jedoch entschädigt eine grandiose Aussicht über den Dschungel für die Strapazen. Das Dschungelgebiet um die Felsenfestung von Sigiriya steckt voller Geheimnisse. Abendessen und Übernachtung im Hotel Thilanka Resort und Spa in Dambulla. 

5. Tag: Dambulla – Kekirawa – Anuradhapura – „Unbekanntes Sri Lanka“
Die heutige Fahrt führt durch endlose Palmenwälder und vorbei an Reisfeldern nach Kekirawa. Das faszinierende Landleben lässt die Fahrt wie im Fluge vergehen: Wasserbüffel ziehen wie seit Jahrhunderten primitive Holzpflüge durch die neu zu bepflanzenden Reisefelder, hochbeladene Ochsenkarren sind auf dem Weg zu winzigen Märkten unterwegs, überall farbenfrohes und geschäftiges Treiben und dazu eine tropische Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Die Pflanzenwelt Sri Lankas ist eine Welt für sich, und allein sie ist schon eine Reise in den vielgepriesenen, wiederentdeckten „Garten Eden“ wert – überwältigend in ihrer Vielfalt und Üppigkeit, artenschön und fremdartig wie auch verwirrend und undefinierbar. Wild– und Nutzpflanzen ziehen der Insel ein wahrhaft exotisches Kleid an. Hier im trockenen nördlichen Zentralland ist die Natur abhängig von den Launen des Monsuns. Und so entstand um die Zeitwende eines der großartigsten Bewässerungssysteme der antiken Welt. Bis zum 6. Jahrhundert war die gesamte Trockenzone mit einem Netz von Kanälen und riesigen Stauseen überzogen. Leider geriet in vielen Landesteilen das alte System in Vergessenheit und Seen versandeten; Armut und Hungersnöte waren die Folge. In Kekirawa, einem besonders armen Dorf zeigen wir heute Vormittag die Erfolge des Entwicklungshilfsprojekt, „Kinderhilfe Sri Lanka e.V.“ Die Lebenssituation der Menschen hat sich seit dem Tätig werden der Organisation spürbar verbessert. Weitab von touristischen Pfaden besuchen Sie in dem kleinen Ort Kekirawa einen Kindergarten, in dem Sie Kontakt mit Dorfbewohnern knüpfen und sehr intensiv mit der Lebensweise der überaus gastfreundlichen Bewohner vertraut werden. Ebenfalls besuchen Sie das riesige Ausgrabungsgelände der ersten Hauptstadt der Insel. Anuradhapura diente 123 Königen als Residenz. Rund 1300 Jahre lang empfing der Buddhismus von hier aus immer wieder neue Impulse. Noch vor wenigen Jahrzehnten war die Stadt vollständig vom Dschungel überwuchert. Unter Aufsicht der UNESCO wurde bisher eine Fläche von 25 x 25 Kilometer freigelegt. Zu den imposantesten Bauwerken gehören die vier Dagobas: Ruvanwelli, Thuparama, Jetavana und Abhyagiri. Dagobas sind halbkugelförmige, bis zu 110 m hohe, buddhistische Reliquienschreine, die vor allem auf Ceylon verbreitet sind. Ein weiterer Höhepunkt ist das Kloster Maha Vihare mit dem ältesten dokumentierten Baum der Welt. Er soll von jenem Bo-Baum abstammen, unter dem Buddha in der Nähe von Benares erleuchtet wurde. Das ganze Jahr über strömen Pilger zu der Heiligen Stätte, um Opfer in Form von Blüten, Gebetswimpeln oder Räucherstäbchen darzubringen. Wohin man sich auch wendet, überall stoßen wir auf Reste alter Kulturstätten, riesige Dagobas, Religionshäuser, Statuen, Altäre und ausgedehnte Klosterkomplexe. Abendessen und Übernachtung im Palm Garden Village Hotel in Anuradhapura.

6. Tag: Mihintale – „Die Wiege des ceylonesischen Buddhismus“
Am Vormittag Abfahrt zu den geheimnisvollen Tempelanlagen von Mihintale. Auf einen Hügel mit weitem Blick über die wunderschöne Landschaft erheben sich schneeweiße Dagobas (Stupas) und Jahrhunderte alte Tempel. Hier wurde 249 v. Chr. der singhalesische König Devanampiya Tissa vom indischen Prinzen Mahinda zum Buddhismus bekehrt. 2200 Mönche haben in Mihintale einst gelebt. Ihre geistige Macht drang bis in die entlegensten Winkel des Landes. Nicht umsonst wird Mihintale als die Wiege des ceylonesischen Buddhismus bezeichnet. Am Fuße der Maha Seya Dagoba erleben Sie einen traumhaften Blick über die dschungelartige Landschaft und die zahlreichen Seen, welche von den Königen Sri Lankas schon vor 2000 Jahren als Teil eines ausgeklügelten Bewässerungssystems angelegt wurden. Anschließend Rückfahrt zu Ihrem Hotel Palm Garden Village. Wir empfehlen einen Besuch des Ayurvedazentrums in Ihrem Hotel. Hier in dieser Region ist die ursprüngliche Heimat der Jahrhunderte alten Naturmedizin. Abendessen und Übernachtung im Hotel Palm Garden Village.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung
Unternehmen Sie heute einen individuellen Ausflug in die Umgebung, oder genießen Sie Ihre Hotelanlage.

8. Tag: Anuradhapura – Trincomalee
Heute machen wir uns auf den Weg nach Trincomalee an der Ostküste. Hier finden wir einen der schönste Strände Sri Lankas. Mit etwas Glück können wir auf der Fahrt einige Elefanten sehen. Nachmittags Ankunft in unserem guten Mittelklasse Strandhotel an der Ostküste. Weißer Korallensand, smaragdfarbenes Wasser des indischen Ozeans und Palmyra-Palmen lassen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Abendessen und Übernachtung im Strandhotel in Trincomalee.

9. – 10. Tag: Erholungstage am Traumstrand
Genießen Sie den Kilometer langen herrlichen Sandstrand. Es gibt viele Möglichkeiten für Aktivitäten: Sonnenbaden, Schwimmen, Schnorchel-Tour im Marine Nationalpark, Wanderungen, Alltag in einem Fischerdorf erleben uvm. 

11. Tag: Trincomalee – Kandy
Heute führen wir Sie westwärts in das zentrale Hochland. Fahrt durch die fruchtbare Gewürzregion Matala nach Kandy. In der Kolonialzeit wurde Kandy die Residenzstadt der Singhalesen Könige, welche sich drei Jahrhunderte lang behaupten konnten. Erst 1815 verlor das Königreich seine Unabhängigkeit und wurde britisch. Kandy behielt als Aufbewahrungsort der Reliquie des heiligen Zahns von Buddha und als religiös-geistiges Zentrum bis heute große Bedeutung für die Insel. Am Abend Teilnahme an den großen Feierlichkeiten im Dalada Maligawa (Zahntempel), wenn der goldene Schrein mit der Reliquie Buddhas zur Gebetszeit unter dem Klang dumpfer Trommeln geöffnet wird. Übernachtung und Abendessen im Hotel Thilanka in Kandy. Am Abend besuchen Sie eine einmalige Darbietung der Kandy-Tänzer. Abendessen und Übernachtung im Hotel Thilanka in Kandy.

12. Tag: Die Teepflückerinnen im Hochland
Von Kandy aus unternehmen Sie eine höchst abwechslungsreiche Fahrt in die Bergregion Bergregion im Zentrum der Insel. Hier wird seit über 100 Jahren der weltberühmte Ceylon Tee  angebaut. Vorbei an bis zu 2400 Meter hohen Bergketten mit zahlreichen Wasserfällen und immergrünen Teeplantagen erreichen wir das Anbaugebiet des High-Grown-Tea’s, wo Sie Pflückerinnen bei der Arbeit sehen können und in einer Teefabrik den Verarbeitungsprozess von der Fermentierung bis zur Trocknung kennen lernen. Zahlreiche Hindutempel deuten darauf hin, dass in dieser Region überwiegend Bergtamilen leben. Abendessen und Übernachtung im Hotel Thilanka in Kandy.

13. Tag: Kandy – Die letzte Königsstadt Sri Lankas
Sie erkunden die Stadt Kandy und unternehmen einen Spaziergang durch den Botanischen Garten. Der ehemalige Königsgarten ist heute eine der schönsten Gartenanlagen in der Welt. Auf  über 62 Hektar wurde hier 1832 die großartige Gartenanlage eröffnet. Seine Schätze an tropischer Flora beinhalten reichhaltige Kollektionen von Orchideen, aromatischen Gewürzen, medizinischen Kräutern, Palmen und seltenen, vom Aussterben bedrohten Pflanzenarten. Übernachtung und Abendessen im Hotel Thilanka in Kandy.

14. Tag: Rückflug nach Frankfurt
Transfer zum Flughafen Colombo und Rückflug über Dubai/Abu Dhabi nach Frankfurt.

Änderungen des Programmablaufes vorbehalten!

Hotelbeschreibung

Sie wohnen in guten Hotels der Mittelklasse während der Rundreise sowie in einem gemütlichen Hotel an den wunderschönen Stränden der Ostküste während Ihres Badeaufenthaltes.

Reise-Code: FL6043
Reisedatum Reisedauer Preis in € p.P. Buchen
08.10.17 - 21.10.17 ( 14 Tage ) ab 2095.00
Gute Gründe für diese Reise:
  • Einzigartige Rundreise
  • Alle Eintrittsgelder bereits inklusive
  • Alle Highlights in einer Reise
  • Besuch eines Dorf-Hilfsprojektes
Einreisebestimmungen:

Zur Einreise für deutsche Staatsangehörige ist ein Reisepass notwendig, der noch mindestens 6 Monate nach Rückreise Gültigkeit hat. 

Visabestimmungen:

Deutsche Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als „Electronic Travel Authorization“ (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter „www.eta.gov.lk“, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen.
Die Gebühr für eine ETA mit einer Gültigkeit von 30 Tagen beträgt bei der Vorab-Erteilung 35 US-$.
Gäste, die ihr Visum vor Abreise bereits selbst beantragt haben: Bitte drucken Sie sich die ETA Zulassungsbescheinigung aus und nehmen Sie diese mit auf die Reise.

Das benötigte Visum kann auch vor Ort bei Einreise beantragt werden.
Gehen Sie hierfür zum „Visa on arrival“-Schalter und legen Sie Ihren Reisepass, zusammen mit dem Ausdruck der Flugdaten und der Einreisekarte vor. Die Gebühr erhöht sich dabei auf 40,- US$ und ist in bar zu entrichten (bitte passend bereithalten).

Gepäckbestimmungen:

30 kg Freigepäck pro Person sowie 1 Stück Handgepäck mit 7 kg

Anreise:

Die bequeme Busanreise zum Flughafen Frankfurt ist gegen Aufpreis ab € 22,- p. P. zubuchbar.

Zustiegsorte:

Folgende Zustiegsstellen (zum Teil gegen geringen Aufpreis) sind für unsere Reisen möglich:

  • Alsfeld
  • Bad Hersfeld
  • Bad Kissingen
  • Bad Salzschlirf
  • Bad Soden-Salmünster
  • Fulda
  • Gelnhausen
  • Hanau
  • Hilders
  • Hünfeld
  • Lauterbach
  • Neuhof
  • Reith
  • Schlitz
  • Schlüchtern
  • Steinau
  • Tann
  • Wächtersbach
  • Wartenberg-Angersbach

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Colombo ca. 10 – 11 Stunden (zzgl. Umsteigezeit)

Reiseleitung:

reisewelt-Reiseleitung durch unseren Sri Lanka – Experten Ivor Vancuylenburg

Währung:

Währungseinheit: Sri-Lanka-Rupie (S.L.Re.)
1 Sri-Lanka-Rupie = 100 Sri Lanka Cents.
1 Euro = ca. 173,82 S.L.Re.
1 US-$ = ca. 154,61 S.L.Re.

Zeitverschiebung:

(MEZ – Mitteleuropäische Zeit)

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4,5 Stunden
Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 3,5 Stunden.

Reisewetter:

Sri Lanka

September / Oktober:

Temperaturen: ca. 24 – 30 °C
Sonnenstunden: ca. 6

Tipps für Ihren Aufenthalt:

Wichtig ist, dass Sie sich auf diese Reise in ein für uns völlig fremdes Land gut vorbereiten. Die Lebensweise in Sri Lanka unterscheidet sich völlig von der unsrigen.
Bitte bedenken Sie, dass die Insel immer noch zu den ärmeren Regionen der Erde zählt und verschiedene touristische Leistungen wie Ausstattung der Hotels, Unterhaltungsmöglichkeiten und die Mentalität der Bewohner nicht mit europäischen Verhältnissen verglichen werden können – nehmen Sie das Land und die Menschen so wie sie sind.

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof