Kategoriebild

MYANMAR – Das Goldene Land


Fantastische Rundreise zu den Höhepunkten Myanmars 

Myanmar – das goldene Land: das ehemalige Burma, ist eines der unberührtesten Reiseziele Südostasiens und berühmt für seine goldenen Pagoden. Die Landschaft ist vielfältig mit hohen Gebirgen, weiten Flusslandschaften, Seen und unberührten tropischen Stränden am Golf von Bengalen. Ein Land mit ungeheurer exotischer Vielfalt, faszinierend und geheimnisvoll, mit altertümlichen Kulturschätzen und einer vom Leben geprägten, überaus liebenswerten Bevölkerung. Tauchen Sie ein in eine geheimnisvolle Welt jahrtausendealter Kulturen!

 

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug von Frankfurt über Bangkok nach Mandaley und zurück von Yangon
  • Inlandsflüge von Bagan nach Heho, von Heho nach Ngapali und von Ngapali nach Yangon
  • 14x Übernachtung in Hotels der Mittelklasse und gehobenen Mittelklasse inkl. Frühstück
  • 10x Mittagessen
  • 10x Abendessen
  • Ausflugsprogramm: Rundreise und Besichtigungen laut Programm in bequemen Reisebussen
  • Inkludierte Eintritte: komplettes Ausflugsprogramm inkl. Eintrittsgebühren, Bootsfahrt auf dem Inle See
  • Örtliche, englischsprechende Reiseleitung
  • reisewelt-Reiseleitung durch Ivor Vancuylenburg von Anfang an (ab 20 Personen)

Einzelzimmerzuschlag: € 855,-

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

Reiseverlauf

03.11., Sa: Flug Frankfurt – Bangkok – Mandalay

04.11., So: Mandalay
Mandalay liegt am Irrawaddy-Fluss rund 6000 Kilometer nördlich von Yangon. Mandalay wurde von König Mindon 1857 am Ufer des Irrawaddy nach einer alten Prophezeiung errichtet, die besagt, dass an dieser Stelle zum 2400. Jubiläum des buddhistischen Glaubens eine Stadt entstehen würde. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der prachtvolle Teakholzbau des Shwenandaw Klosters, das alte Bildnis des Rakhine Buddhas in Mahamuni Paya und die Kutho-Daw Pagode. Übernachtung in Mandalay.

05.11., Mo: Ausflug nach Mingun und Mahamunibudda
Bootsfahrt auf den Ayarwaddy Fluss, Besichtigung der unvollendeten Pagode und der größten Glocke der Welt.

06.11., Di: Ausflug Inwa – Sagaing – Amarapura
Sie besichtigen Inwa, was 400 Jahre lang politisches Zentrum des Birmanischen Reiches war und heute eine friedliche, ländliche Atmosphäre ausstrahlt. Weiterfahrt nach Sagaing, dem religiösen Zentrum Myanmars. Hier sehen Sie Zeugnisse der Jahrhunderte zurückreichenden Geschichte Myanmars. Am Nachmittag besuchen Sie Amarapura, die Stadt der Unsterblichen. Das Teakholz-Kloster Bagaya Kyaung gehört zu den schönsten in Myanmar. Übernachtung in Mandalay.

07.11., Mi: Mandalay – Monywa
Erleben Sie heute die Höhlenpagode Shwebataung und Phowintaung und unternehmen Sie eine einmalige Höhlenwanderung. Übernachtung in Monywa.

08.11., Do: Pakokku – Bagan
Fahren Sie durch schönste Landschaften mit anschließendem Besuch der Thandboddhay Pagode und des Bodhitahtaung Komplex. Übernachtung in Bagan.

09.11., Fr: Bagan
In Bagan sehen Sie die bedeutendsten Pagoden und Tempel von Bagan, z.B. die Shwezigon Pagode. Sie wurde von König Anawrahta, dem Gründer des ersten burmesischen Reiches, begonnen und im Jahre 1084 fertiggestellt. Am frühen Abend fahren Sie zur Shwesandaw Paya, hier wird der Sonnenuntergang zu einem einmaligen Naturschauspiel. Übernachtung in Bagan.

10.11., Sa: Bagan – Mount Popa
Am Vormittag fahren Sie zum Mount Popa. Die Anlage ist vergleichbar mit einem Kloster und wird von den Einheimischen „Blumenberg“ genannt. Rückfahrt nach Bagan

11.11., So: Bagan – Heho – Kalaw – Inle See
Flug von Bagan nach Heho und anschließend weiterfahrt nach Kalaw. Unterwegs besuchen Sie die heiligen Pindaya Höhlen, eine Pagode, in der Gläubige über Jahrhunderte hinweg mehr als 8.000 Buddhafiguren gebracht haben. Entdecken Sie heute die Vielfalt und das Leben rund um den Inle See. Dieser riesige, malerische See liegt im hügeligen Shan Staat im östlichen Myanmar, auf einer Höhe von 900 m über dem Meeresspiegel. Der 22 km lange und 10 km breite See ist berühmt für seine landschaftliche Schönheit, sowie die einzigartige, einbeinige Rudertechnik der Inthas, der Ureinwohner des Seeufers. Des Weiteren sind die schwimmenden Dörfer, der farbenfrohe schwimmende Markt und das Inle Heilbad einen Besuch wert und stellen ein unvergessliches Erlebnis für Sie dar. Übernachtung am Inle See.

12.11., Mo: Inle See – Indein-Pagode
Am Morgen machen Sie eine Bootsfahrt über den Inle See und Sie besichtigen die Indein-Pagode.

13.11., Di: Flug nach Ngapali
Flug von Heho nach Ngapali Beach.

14.11., Mi: Erholung in Ngapali Beach im Strandhotel

15.11., Do: Flug Ngapali – Yangon
Heute besichtigen Sie das Stadtzentrum von Yangon mit seinen faszinierenden Bauwerken im Kolonialstil. Sie sehen u.a. die Sule-Pagode, Scott Market und den Liegenden Buddha von Kyaukhtatgyi. Zum Abschluss dieses Tages genießen Sie den Sonnenuntergang bei der Shwedagon Pagode. Übernachtung in Yangon.

16.11., Fr: Yangon – Bangkok – Frankfurt
Vormittag zur freien Verfügung. Am Nachmittag erhalten Sie ein Überraschungsprogramm von Ihrem Reiseleiter. Gegen Abend Transfer zum Flughafen von Yangon.

17.11., Sa: Rückflug und Ankunft in Deutschland

Hotelbeschreibung

Wir haben uns bemüht, für Sie die besten verfügbaren Hotels auszuwählen. Sie wohnen in Hotels der Mittelklasse und gehobenen Mittelklasse.
Bitte beachten Sie jedoch, dass man Hotels in Myanmar nicht immer mit westeuropäischen Maßstäben vergleichen kann.

 

Reise-Code:

Gute Gründe für diese Reise:
  • Erstklassige Reiseleitung
  • Sehr gute Hotels
  • Von Ivor Vancuylenburg für Sie individuell zusammengestellter Routenverlauf

“Begleiten Sie mich auf dieser fantastischen Rundreise zu den Höhepunkten Myanmars. Ein besonderes Highlight – die U-Bein-Brücke in Mandalay. Der Sonnenuntergang hinter der Teakholzbrücke ist ein unvergessliches Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Ich freue mich auf Sie.”

Ihr Reiseleiter Ivor Vancuylenburg 

 

Einreisebestimmungen:

Zur Einreise für deutsche Staatsangehörige ist ein maschinenlesbarer Reisepass notwendig, der noch mindestens 6 Monate nach Rückreise Gültigkeit hat. 
Der Reisepass sollte mindestens noch eine leere Doppelseite enthalten.

Visabestimmungen:

Wir empfehlen die Beantragung des Visums vorab als eVisa über: http://evisa.moip.gov.mm
Die Einreise mit dem eVisa muss innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung über die internationalen Flughäfen Yangon (RGN), Mandalay (MDL) oder Nay Pyi Taw (NYT) oder an den internationalen Landes-Grenzstellen Tachileik, Myawaddy oder Kawthaung stattfinden.
Folgendes muss bei Einreise vorgewiesen werden:
– eVisa-Bestätigung (wird dem Antragsteller per Mail zugesandt)
– der bei Ankunft noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass
– aktuelles farbiges Passfoto in digitaler Form (nicht älter als 3 Monate)

Die Bezahlung muss mit Kreditkarte durchgeführt werden.
Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa 3 Werktage.
Die Gebühr beläuft sich auf 50 US-$.

Gepäckbestimmungen:

20 kg Freigepäck pro Person sowie 1 Stück Handgepäck mit 7 kg

Anreise:

Die bequeme Busanreise zum Flughafen Frankfurt und zurück ist gegen Aufpreis ab € 22,- p. P. zubuchbar.

Zustiegsorte:

Folgende Zustiegsstellen (zum Teil gegen geringen Aufpreis) sind für unsere Reisen möglich:

  • Alsfeld
  • Bad Hersfeld
  • Bad Kissingen
  • Bad Salzschlirf
  • Bad Soden-Salmünster
  • Fulda
  • Gelnhausen
  • Hanau
  • Hilders
  • Hünfeld
  • Lauterbach
  • Neuhof
  • Reith
  • Schlitz
  • Schlüchtern
  • Steinau
  • Tann
  • Wächtersbach
  • Wartenberg-Angersbach

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Mandalay ca. 16 Stunden (inkl. Umstieg in Bangkok)

Reiseleitung:

Deutschsprechende Reiseleitung durch Ivor Vancuylenburg ab / bis Frankfurt (ab 20 Personen)

Währung:

Währungseinheit: Kyat ( K)
1 Kyat = 100 Pyas.
1 Euro = ca. 1.590,30 K
1 US-$ = ca. 1.366,00 K

Zeitverschiebung:

(MEZ – Mitteleuropäische Zeit)

MEZ +5 Stunden und 30 Minuten.
Während der europäischen Sommerzeit: MEZ +4 Stunden und 30 Minuten

Reisewetter:

Mandalay 

November:
Temperaturen: ca. 22 – 32 °C
Sonnenstunden: ca. 10

Tipps für Ihren Aufenthalt:

Beachten Sie auch, dass durch den starken Straßenverkehr verschiedene Verzögerungen im Programmablauf möglich sind.
Wichtig ist, dass Sie sich auf diese Reise in ein für uns völlig fremdes Land gut vorbereiten. Die Lebensweise in Myanmar unterscheidet sich völlig von der unsrigen. Legen Sie keine europäischen Maßstäbe an – nehmen Sie das Land und die Menschen so wie sie sind. Wenn nicht alles nach europäischem Tempo läuft, üben Sie bitte Nachsicht. Oft hilft ein Lächeln um Sprachschwierigkeiten zu überwinden.

Das ganze Jahr über ist leichte Sommerkleidung ausreichend, die jedoch immer gut waschbar und atmungsaktiv sein sollte. Während der kühleren Jahreszeit (November – Februar) empfiehlt es sich jedoch, für die Abende leichtere Jacketts, Pullover oder Jacken dabeizuhaben. 

Schuhe und Socken müssen beim Betreten von Gebäuden oder Anlagen, die religiösen Zwecken dienen, ausgezogen werden.

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof