Kategoriebild
Zurück

MADEIRA – Radwandern

Reisetermine und Buchen

Spar Button Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Radfahren über die Blumeninsel

Die Blumeninsel Madeira erfreut sich insgesamt einer immer größer werdenden Beliebtheit. Besonders alle Arten von Aktivreisen sind hier hervorzuheben, da die herrliche Mischung aus Städten, Dörfern, Wäldern und Bergen ein abwechslungsreiches Rad- und Wandervergnügen garantieren. Bereisen Sie die vier Ecken Madeiras auf ganz besondere Art und Weise. Dies ist die beste Möglichkeit die Insel mit allen Sinnen zu erleben und kennenzulernen.

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung
Leistungen
  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Frankfurt nach Funchal und zurück
  • Alle Transfers vor Ort
  • 4x Übernachtung im HOTEL ORQUIDEA
  • 1x Übernachtung im RESIDENCIAL AMPARO
  • 2x Übernachtung HOTEL EURO MONIZ
  • 7x Halbpension
  • Rad- und Wanderprogramm:
    – Der Gipfel des Pico do Arieiro
    – Bellevue – von Poisa nach Machico
    – Santana – São Jorge
    – Paul da Serra – Ribeira da Janela
    – Ponta do Pargo – Calheta
  • Hochwertiges Cross Country Bike (inklusive Helm) oder E-Bike (mit Zuschlag)
  • Wartung der Fahrräder während den Radtouren
  • Einkaufsgutschein von VeloCulTour im Wert von € 25,- pro Person (Mindesteinkaufswert € 50,-)
  • Fachkundiger, zertifizierter Radguide

 

Einzelzimmerzuschlag: € 200,-

Wunschleistung: Zuschlag E-Bike + € 120,-

Hinweise: Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen, Mindestalter: 18 Jahre

Reiseverlauf

Maximale Tagesleistung:
Höhenmeter: 640 m
Streckenlänge: 55 km
Aktivitätsdauer: 5-6 Stunden


1. Tag: Flug Frankfurt – Funchal
Nach der bequemen Fluganreise und dem Transfer vom Flughafen ins Hotel steht Ihnen der restliche Tag für eigene Unternehmungen, aber auch für die Vorbereitung zur Verfügung. Stellen Sie sicher, dass Ihr Reiserucksack alle wichtigen Utensilien enthält, und machen Sie sich bereit für die kommenden Tage. Abendessen und Übernachtung im Hotel Orqidea.

2. Tag: Der Gipfel des Pico do Arieiro
Vom Hotel in Funchal, Transfer in kleinen Bussen zum zweithöchsten Gipfel der Insel – dem Pico do Arieiro. Der Gipfel bietet Ihnen einen atemberaubenden Ausblick über das gesamte Inselmassiv, bevor Sie über einen Single Trail den Ökopark Funchal erreichen. „Als sei man im Paradies.“ – dieser Gedanke kommt Ihnen sicherlich bei dem Besuch der ehemaligen Hirtenhütte „Abrigo do Poiso“, welche heute als Bergrestaurant mit nationaler Küche und einem urigen Ambiente Anlaufpunkt für Wanderer und Radreisende ist. Über Straßen und Feldwege führt Sie der Weg den Berg hinunter in Richtung Santo da Serra. Auf dem Weg nach Camacha erreichen Sie Vale Paraiso, bevor Sie über die Regionalstraße zurück nach Funchal fahren. Abendessen und Übernachtung im Hotel Orqidea.
Höhenmeter: ca. 275 m
reine Fahrzeit: ca. 5-6 Stunden
Streckenlänge: ca. 46 km
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

„Zur höchsten Steilküste Europas“ (fakultativ)
Entlang der eindrucksvollsten Levada Madeiras führt der heutige Weg entlang der Levada do Norte. Sie erwandern das Gebiet zwischen Ribeira Brava und Camara de Lobos an der Südküste. In eine einzigartig schöne Landschaft gebettet, führt die Levada do Norte das Wasser vom Encumeada-Pass zu den Feldern im Süden der Insel. Scheinbar ohne Gefälle führt der Weg entlang des Wasserwegs durch Kirschenplantagen und ostasiatisch anmutende Terrassenfelder zu winzigen Dörfchen. Ziel der Wanderung ist das Cabo Girão, mit 578 Metern die zweithöchste Felsklippe der Erde. Ginsterwälder, Schaf- und Ziegenherden begleiten heute den Weg entlang eines der breitesten und längsten Kanäle der Insel. Nach einer kurzen Pause am Cabo Girão mit unbeschreiblich schönem Ausblick auf den Atlantik und die steile Südküste, begeben Sie sich auf die Rückfahrt zum Hotel.
Höhenmeter: ca. 200 m
reine Gehzeit: ca. 4 Stunden
Streckenlänge: ca. 9 km
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

3. Tag: Bellevue – von Poisa nach Machico
Der zweite Radtag beginnt für Sie erneut, gemeinsam mit dem Radguide im Hotel. Von Funchal aus geht es mit dem Bus auf 1.418 Meter Höhe. Das Gepäck wird parallel weiter in Ihr nächstes Hotel in Machico gebracht, während Sie im ersten Teil der Tour gemütlich in Richtung Santo da Serra fahren. Die Straßen und Feldwege führen Sie durch tolle Wälder mit Blick auf verschiedene Ort- und Landschaften. Bei der Überfahrt der Levada Serra do Faial in Richtung Portela machen Sie eine Pause, bei der Sie den herrlichen Ausblick über die Nordküste Madeiras genießen können. Nach der Pause nahe Portela folgen Sie den Feldwegen in Richtung Fajã dos Rolos mit fantastischem Ausblick auf das Machico-Tal. Entlang der alten Regionalstraße erreichen Sie die ehemalige Hauptstadt Madeiras, Machico, wo Sie Ihren Radtag in Ruhe ausklingen lassen. Abendessen und Übernachtung in der Residencial Amparo.
Höhenmeter: ca. 430 m
reine Fahrzeit: ca. 4,5 Stunden
Streckenlänge: ca. 35-45 km
Schwierigkeitsgrad: 1 von 5

4. Tag: Santana – São Jorge
Nach dem gemeinsamen Treffen treten Sie die Transferfahrt in das malerische Dorf Santana an, welches durch die ungewöhnlichen Häuser mit Strohdach große Beliebtheit erhielt.
Die Tour beginnt in Crane, von wo aus Sie den Berg hinauf fahren bis Sie Levada do Caldeiro Verde erreichen. Während Sie die dichten Wälder und grünen Passagen durchstreifen, erwarten Sie immer wieder Lichtungen, von denen Sie die fantastische Aussicht genießen können. Kurz darauf kommen Sie beim „Casa de Colmo“ an. Hierbei handelt es sich um ein malerisches Dorf in Santana, das gleichzeitig auch der Standort für die willkommene Mittagspause ist. Gestärkt folgen Sie der Hauptstraße, welche viele der ältesten, noch bestehenden Dörfer Madeiras verbindet. Über einen Wanderweg erreichen Sie circa 840 m Höhe. Der Weg ist dabei von Lorbeer- und Eukalyptusbäumen besetzt – ein wahrer Genuss für Ihre Nase! Doch neben der Nase werden auch Ihre Augen mit einem hervorragenden Blick auf die Berghänge verwöhnt, welche zur Küste hin abflachen. Die Tour endet in Arco de San Jorge am Meer. Im Anschluss Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel Euro Moniz.
Höhenmeter: ca. 640 m
reine Fahrzeit: ca. 5-6 Stunden
Streckenlänge: ca. 55 km
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

5. Tag: Paul da Serra – Ribeira da Janela
Am heutigen Tag geht es für Sie nach Paul da Serra, bei der es sich bei einer Höhe von 1500 Metern um Madeiras Hochebene handelt. Abseits des Stadtlebens, umgeben von Windmühlen und einem atemberaubenden Blick über die Nordtäler, begeben Sie sich auf eine lange Fahrt auf felsigen, aber weniger steilen Single Trails im westlichen Teil des Plateaus. Neben der Hochebene Paul da Serra und dem kleinen Ort Ribeira da Janela besuchen Sie einen der schönsten Plätze Madeiras: Fanal. Fanal ist für seine uralten Lorbeerbäume bekannt, die noch aus der Zeit vor Madeiras Besiedlung stammen. Anschließend geht es weiter auf Single Trails, die vornehmlich durch Wälder führen. Die Fahrt endet in Ribeira da Janela, wo Sie einen herrlichen Blick über den imposanten Norden haben. Abendessen und Übernachtung im Hotel Euro Moniz.
Höhenmeter: ca. 240 m
reine Fahrzeit: ca. 5-6 Stunden
Streckenlänge: ca. 42 km
Schwierigkeitsgrad: 1 von 5

6. Tag: Ponta do Pargo – Calheta
Sie werden mit Bussen nach Ponta do Pargo gefahren, von wo aus Sie die toll angelegten Radwege der Berge von Calheta hinunterfahren. Darauf folgt eine Wanderung in Richtung Chão das Vacas, bis Sie auf einer Höhe von 200 Metern beim Leuchtturm Ponta do Pargo eintreffen. Hier können Sie die fantastische Aussicht über die Westküste Madeiras während eines atemberaubenden Sonnenuntergangs erleben. Anschließend Transfer zum Hotel, wo Sie die Eindrücke des Tages in Ruhe verarbeiten können. Abendessen und Übernachtung im Hotel Orqidea.
Höhenmeter: ca.375 m
reine Fahrzeit: ca. 4-5 Stunden
Streckenlänge: ca. 44 km
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

7. Tag: Zeit zur freien Verfügung
Der letzte Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch die Gassen Funchals, und lassen Sie in einer Bar die vergangenen Tage Revue passieren lassen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Orqidea.

8. Tag: Rückreise nach Deutschland
Transfer zum Flughafen Funchal und Rückflug nach Frankfurt.

Hotelbeschreibung

IHR HOTEL ORQUIDEA

 

Lage des Hotels:

 

IHR RESIDENCIAL AMPARO

 

Lage des Hotels:

 

IHR HOTEL EURO MONIZ

 

Lage des Hotels:

Reise-Code: FL2753

Reisedatum Reisedauer Preis in € p.P. Buchen
06.03.23 - 13.03.23 (8 Tage ) ab € 1249,-
↑ Bei dem angegebenen Reisepreis ist der Frühbucher-Rabatt von € 40,00 p. P. bereits abgezogen (gültig bis 23.11.2022).
Gute Gründe für diese Reise:
  • Geringe Teilnehmerzahl mit mindestens 8, maximal 16 Teilnehmern
  • Atemberaubende Küsten- und Berglandschaften Madeiras mit dem Rad genießen
  • Begleitung durch zertifizierten Radguide, der Sie sicher über die schönsten Radwege Madeiras führt
  • Meist Transfers in höhere Lagen und anschließend bequeme Fahrten durch Berg und Tal
  • Auch als Kultur- und Wanderreise buchbar!

 

Frühbucher Fahne
Einreisebestimmungen:

Zur Einreise nach Madeira benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Gepäckbestimmungen:

Freigepäck 20 kg sowie 1 Stück Handgepäck mit 8 kg pro Person

Anreise:

Die Anreise zum Flughafen Frankfurt ist gegen Aufpreis zubuchbar.

RMV Kombi Ticket

Für alle Reisen ab 01.08.2020, die Sie mit reisewelt als Reiseveranstalter Ihres Vertrauens, unternehmen, nutzen Sie am Datum Ihrer An- und Abreise die Verkehrsmittel des Rhein-Main-Verkehrsverbunds in der 2. Klasse kostenfrei! Der Transfer zur nächstgelegenen Zustiegsstelle oder auch zum Flughafen Frankfurt ist somit für unsere Gäste ab sofort einfach, bequem und kostenfrei möglich.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Funchal ca. 4 Stunden

Reiseleitung:

Begleitung durch zertifizierten Radguide, der Sie sicher über die schönsten Radwege Madeiras führt

Währung:

EURO (€)

Regelung Serviceentgelt:

Trinkgelder sind Anerkennung.
Auf Reisen ist es allgemein üblich, die Zufriedenheit mit dem Hotelpersonal, Reiseleitern und Fahrern mit einem Trinkgeld anzuerkennen.

Zeitverschiebung:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) – 1 Stunde

Reisewetter:
Madeira
 
März:
Temperaturen: ca. 13 – 22 °C
Sonnenstunden: ca. 6
Gesundheitshinweise:

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Tipps für Ihren Aufenthalt:
Für das Wanderprogramm benötigen Sie einen Tagesrucksack, feste knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Trinkflasche sowie geeignete Wanderkleidung (Pullover, Wind-/Regenjacke, Sonnenschutz usw.)
 
Vor Ort wird eine Touristensteuer erhoben. Diese ist vor Ort im Hotel zu zahlen und beträgt 1 € pro Person und Tag, maximal 5 € pro Person und Aufenthalt.
Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof
Ausflugsinformation:

Fakultative Wanderungen: (Mindestteilnehmerzahl 5 Personen je Ausflug)

„Zur höchsten Steilküste Europas“ € 59,- p. P.
Entlang der wunderschönsten Levada Madeiras bis zum Cabo Girao, mit einer Höhe von 578 m.

„Die Hochebene von Paul da Serra“ € 69,- p. P.
Höhepunkt dieser Wanderung sind die Wasserfälle von Risco bei Rabacal (bis zu 100 m hoch).