Kategoriebild

Reisefinder

 - 

KROATIEN – Aktiv-Wandern


Aktiv Wandern – auf unbekannten Pfaden

Einsame Bergdörfer und malerische Küsten

Riesige Höhlenlabyrinthe, von Kalkfelsen geformte Schluchten, kahlgefegte weite Inseln, Karrenfelder mit tiefen Rinnen, trichterförmige Dolinen und stufig angestaute Wasserfälle prägen das Landschaftsbild der Karstregion Dalmatiens. In Mitteldalmatien überrascht die imposante Felsfassade der über 1800 Meter hohen Biokovo-Gebirgskette mit einer für Europa einzigartigen mediterranen und sogar alpinen Vegetation. Die Eigenart dieser Bergwelt und der vorgelagerten Inseln gilt es wandernd zu entdecken. Das idyllische Tal des Flusses Cetina, der sich seit Jahrtausenden seinen Weg durch die Wildnis der Küstengebirge gebahnt hat, bringt Ihnen die Vielfalt und Einzigartigkeit der Wanderung in einer Flusslandschaft inmitten des Karstgebirges näher.

 

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Frankfurt nach Split und zurück
  • Alle Transfers vor Ort
  • 7x Übernachtung im ausgewählten 4-Sterne-Hotel an der Makarska Riviera
  • 7x reichhaltige Halbpension
  • 1x reichhaltiges Fisch-Spezialitätenessen inklusive Wein und Mineralwasser
  • Ausflugsprogramm: Wanderung „Der Biokovo Panoramaweg zu den weißen Bergdörfern“, Besuch eines Bauernmuseums mit Probe von Olivenöl und Schnäpsen, Wanderung „Durch die Bergwelt des Mosor“, Wanderung „Aussichtskanzel in der Adria“, Wanderung „Wandern im Reich von Gämsen und Mufflons“, Wanderung „Imotski – zu den tiefsten Kraterseen Europas“, Bootsfahrt zur Marmorinsel Brac, Besichtigung der UNESCO-Stadt Trogir (am An- oder Abreisetag)
  • Inkludierte Eintritte: Naturparkgebühren und Eintrittsgebühr Burg Topana in Imotski
  • Örtlicher, deutschsprachiger reisewelt-Wanderführer oder örtliche, deutschsprachige Reiseleitung

Einzelzimmer-Zuschlag: € 110,- • Aufpreis Meerblick: € 40,- p. P.

Verlängerungswoche auf Anfrage

Hinweis: Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

 

Reiseverlauf

1. Tag: Flug Frankfurt – Kroatien – Trogir – Makarska-Riviera
Flug nach Kroatien. Als erstes Highlight Kroatiens besuchen Sie heute die Altstadt von Trogir. Sie erleben mit dem Küstenstädtchen den Höhepunkt dalmatinischer Städtearchitektur des 15. Jahrhunderts. Von den Griechen im 4. Jhdt. v. Chr. gegründet, stellt der als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnete Ort heute ein lebendiges Museum dar. Die Harmonie der Bauwerke, Gassen und Plätze dürfte im Mittelmeerraum einzigartig sein. Die Kathedrale Sveti Lovre mit ihrem romanischen Portal stellt ein Kunstwerk ersten Ranges dar. Nach der Besichtigung Fahrt entlang der Riviera von Kastela und vorbei an den Ausgrabungen der antiken Stadt Salona zur Makarska Riviera – eine der schönsten Küstenlandschaften der Adria.
Ggf. erfolgt der Ausflug nach Trogir – je nach Flugzeit – am Abreisetag.

2. Tag: Feigen, Wein und Oliven – der Biokovo Panoramaweg
Ausgehend vom Veliko Brdo beginnt die heutige Wanderung entlang des Biokovo-Höhenweges durch eine mediterrane Landschaft mit unzähligen Trockenmauern, welche die Grundlage für eine bescheidene Landwirtschaft auf Terrassen bilden. Uralte Olivenhaine, Feigen, Mandeln und Wein stellen bis heute die Lebensgrundlage für die wenigen Dorfbewohner dar. Auf ca. 300 m über dem Meeresspiegel verläuft der weitgehend ebene Weg aussichtsreich, immer entlang des Gebirges. Duftende Kräuter und Blumen begleiten uns. Im Botanischen Garten von Franziskanerpater Jure Radic sehen Sie hunderte verschiedene Pflanzen dieser Region, darunter auch endemische Exemplare. Im Dörfchen Gornje Selo erwartet Sie bei Familie Prbic eine Probe von Olivenölen und hausgemachten Schnäpsen. Die getrockneten Feigen von Frau Marija gehören zu den besten der Region. Nach dem Besuch des kleinen Bauernmuseums und Außenbesichtigung der hübschen Dorfkirche, die dem heiligen Antonius geweiht ist, geht die Fahrt per Bus zurück zum Hotel.

Aufstieg: ca. 100 Höhenmeter, Abstieg: ca. 200 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 3 Stunden
Streckenlänge: ca. 8 km


3. Tag: Durch die Bergwelt des Mosor

Eines der formschönsten Küstengebirge Dalmatiens ist der bis zu 1400 Meter hohe Mosor, welcher sich südöstlich von Split bis zu den Ausläufern des Biokovo-Massives erstreckt. Die kleinen Dörfchen im Mosor sind bis heute vom unverfälschten Landleben im Karst geprägt. Nach einer kurzen Besichtigung des alten Piratenstädtchens Omis, die alte Piratenfestung Mirabella zeugt noch von dem Treiben der Piraten, erreichen wir unseren Ausgangspunkt der heutigen Wanderung, den Cetina Canyon. Nach ca. 2,5 Stunden Aufstieg ist der Gipfelgrat erreicht und eine schöne Aussicht auf das Meer und die fruchtbare Landschaft Poljica entschädigt für die Mühen. Nun wird der Weg immer eindrucksvoller. Am Bergkamm entlang mit herrlichen Blicken auf die tiefblaue Adria und ins Landesinnere bis nach Bosnien, erreichen wir eine kleine Kapelle auf 630 m Seehöhe liegend. Ein traumhafter Blick auf die dalmatinische Küste und in die Bergwelt des Mosor wartet auf Sie. Über einen gut erhaltenen Eselpfad führt der Abstieg in Serpentinen hinunter in das Bergdörfchen Rogoznica mit seiner imposanten Dorfkiche. Am Nachmittag Rückfahrt über die Küstenstraße zur Makarska Riviera.

Aufstieg: ca. 620 Höhenmeter, Abstieg: ca. 350 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 4 Stunden
Streckenlänge: ca. 8 km

4. Tag: Insel Brac – Aussichtskanzel in der Adria
Schon die Anfahrt mit dem Schiff zur heutigen Wanderung auf der Insel Brac bildet ein besonderes Erlebnis. Zunächst geht es per Bus durch das Inselinnere zum Küstenort Bol. Bis heute konnte die Größte der dalmatinischen Inseln ihre Ursprünglichkeit bewahren. Schaf- und Ziegenherden durchziehen die einst fruchtbare Landschaft. Oberhalb des Ortes führt die heutige Wanderung über einen uralten Pfad entlang fruchtbarer Terrassen zur Vidova Gora (780 m), der höchsten Erhebung aller Adria-Inseln. Der Blick hinunter zur Südküste mit dem berühmten „Goldenen Horn“ und zu den Nachbarinseln Hvar, Korcula und Vis zählt zu den schönsten Panoramen Kroatiens. Durch das einsame Inselinnere führt die Weiterfahrt vorbei an winzigen Bauerndörfchen, alten Marmorbrüchen und endlosen Olivenhainen hinunter zur Ostküste, wo das Schiff bereits auf die Rückfahrt zum Festland wartet. Nicht selten begleiten Delphine das Boot auf dem Weg zum Hafen.

Aufstieg: ca. 700 Höhenmeter, Abstieg: 0 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 3-4 Stunden
Streckenlänge: ca. 10 km

5. Tag: Programmfreier Tag
Genießen Sie die schöne Lage Ihres Hotels am Meer und unternehmen Sie eine kleine Küstenwanderung. Alternativ bieten wir Ihnen die Möglichkeit zur Teilnahme an einem interessanten Ausflug nach Dubrovnik (fakultativ vor Ort buchbar).


6. Tag: Der Biokovo Naturpark – Wandern im Reich von Gämsen

Eine Fahrt hinauf zum Naturpark Biokovo stellt eines der herausragendsten Naturerlebnisse im Dalmatinischen Karst dar. Bis beinahe 1800 Meter führt die schmale Fahrstraße von der Küste hinauf in die Karstberge. Unbeschreibliche Ausblicke, an manchen Tagen reicht die Sicht bis zur italienischen Küste, und eine bizarre Landschaft bezaubert den Besucher. Die heutige Höhenwanderung führt uns auf dem Karsthochplateau zum Gipfel des Vosac von wo wir auf 1400 Metern das gesamte Küstenland überblicken können. Beinahe unwirklich erscheint der Blick auf die vorgelagerten mitteldalmatinischen Inseln Hvar, Korcula, Vis, Brac und Solta. Seltene Pflanzen, aber auch Gämsen sind vom Weg aus mit etwas Glück zu beobachten. Gewaltige Dolinen und Höhlensysteme durchziehen die abstrakte Landschaft. Auf der Rückfahrt zur Küste warten nochmals unvergessliche Ausblicke zur Adria auf alle Teilnehmer.

Aufstieg: ca. 130 Höhenmeter, Abstieg: ca. 130 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 3 Stunden
Streckenlänge: ca. 6 km

7. Tag: Imotski – zu den tiefsten Kraterseen Europas
Durch den neuen Straßentunnel Sveti Elija erreichen wir nach wenigen Minuten Fahrt das Dalmatinische Hinterland und das große fruchtbare Karstbecken Imotsko Polje, welches einst Zentrum der Tabakproduktion in Kroatien war. Oberhalb der Ebene erhebt sich Imotski mit der imposanten Festung Topana, welche bereits im 10. Jahrhundert erwähnt wurde. Hier beginnt die heutige Wanderung zum Blauen See, einer riesigen Einsturzdoline mit rund 600 Metern Durchmesser. Bis zu 500 Meter hoch ragen die Kalkfelsen senkrecht aus dem See. Nach eindrucksvollen Blicken hinunter auf den tiefblau schimmernden See führt die Wanderung durch eine dichtbewaldete Landschaft zur größten wassergefüllten Einsturzdoline Europas. Mit bis zu 528 Meter Tiefe liegt der Grund tiefer als der Meeresspiegel. Bei verschiedenen Expeditionen wurden weitverzweigte Höhlensysteme entdeckt, welche in den Krater münden. Nach einer rustikalen Mittagspause Rückfahrt zur Küste.

Aufstieg: ca. 250 Höhenmeter, Abstieg: ca. 250 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 3 Stunden
Streckenlänge: ca. 6 km

8. Tag: Rückflug nach Frankfurt
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zum Flughafen, um den Rückflug nach Frankfurt anzutreten.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von örtlichen Gegebenheiten zu Programmänderungen kommen kann. Unsere ausgebildeten Wanderführer sind angehalten, das Programm ggf. den Wetterbedingungen anzupassen. Daher können wir Ihnen auch keine festen Tage für die Wanderungen angeben. Dies wird vor Ort mitgeteilt.

Hotelbeschreibung

Der endgültige Hotelname wird Ihnen mit den Reiseunterlagen bekannt gegeben. Der Hotelname in Ihrer Bestätigung ist ein Beispielhotel.

Reise-Code: FL9228

ReisedatumReisedauerPreis in € p.P.Buchen
12.10.19 - 19.10.19(8 Tage )ab € 920,-
Gute Gründe für diese Reise:
  • Wandern auf unbekannten Pfaden
  • reisewelt gilt als “Pionier” der Wanderreisen in Kroatien
  • Qualifizierte Wanderführer während der Wanderungen
  • Wertvolle Hintergrundinformationen zu Land und Leuten
Einreisebestimmungen:

Zur Einreise nach Kroatien benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Gepäckbestimmungen:

Freigepäck 20 kg sowie 1 Stück Handgepäck mit 5 kg pro Person

Anreise:

Die Anreise zum Flughafen Frankfurt ist gegen Aufpreis ab € 22,- pro Person zubuchbar.

Zustiegsorte:

Folgende Zustiegsstellen (zum Teil gegen geringen Aufpreis) sind für unsere Reisen möglich:

  • Alsfeld
  • Bad Hersfeld
  • Bad Kissingen
  • Bad Salzschlirf
  • Bad Soden-Salmünster
  • Burghaun
  • Fulda
  • Gelnhausen
  • Hanau
  • Hilders
  • Hünfeld
  • Lauterbach
  • Neuhof
  • Reith
  • Schlitz
  • Schlüchtern
  • Steinau
  • Tann
  • Wächtersbach
  • Wartenberg-Angersbach

Weitere Zustiegsstellen

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Split ca. 2 Stunden

Reiseleitung:

Eine reisewelt-Reiseleitung steht Ihnen vor Ort zur Verfügung.

Währung:

Währungseinheit: Kuna ( K)
1 Kuna = 100 Lipa.
1 Euro = ca. 7,46 K
1 US-$ = ca. 6,95 K

Regelung Serviceentgelt:

Trinkgelder sind Anerkennung.
Auf Reisen ist es allgemein üblich, die Zufriedenheit mit dem Hotelpersonal, Reiseleitern und Fahrern mit einem Trinkgeld anzuerkennen.

Reisewetter:

April:
Temperaturen: ca. 6 – 16 °C
Sonnenstunden: ca. 5

Mai:
Temperaturen: ca. 10 – 22 °C
Sonnenstunden: ca. 6

Oktober:
Temperaturen: ca. 7 – 17°C
Sonnenstunden: ca. 5

Gesundheitshinweise:

Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Tipps für Ihren Aufenthalt:

Für das Wanderprogramm benötigen Sie einen Tagesrucksack, feste knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Trinkflasche sowie geeignete Wanderkleidung (Pullover, Wind-/Regenjacke, Sonnenschutz usw.)

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof
Ausflugsinformation:

 

 

 

Transferdauer:
Flughafen - Hotel ca. 1 Stunde