Kategoriebild

Reisefinder

 - 

GEORGIEN – Im Land des goldenen Vlieses

Reisetermine und Buchen

 Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Im Land des goldenen Vlieses

Georgien bietet traumhafte Landschaften, großartige urchristliche Kulturen, fantastischen Wein, der schon seit dem 6. Jahrhundert vor Christus dort angebaut wird und herzliche, gastfreundliche Menschen. Also ein Land, das man unbedingt einmal bereisen sollte, denn nirgendwo sonst auf der Welt kann man so viel auf kleinstem Raum erleben und entdecken. Alles, wovon Reisende und Abenteurer träumen, hat Georgien zu bieten: Berge mit ewigem Schnee, Gebirgsseen, Alpenwiesen, Schluchten geschmückt mit bunten Wildblumen und exotischen Früchten, Palmenküsten, ursprüngliche Canyons, historische Höhlen, Mineral- und Schwefelquellen. Diese außergewöhnliche Schönheit und Vielfalt hat bereits zahlreiche Autoren und Dichter inspiriert. Als eines der ersten Länder auf der Welt konvertierte Georgien im 4. Jahrhundert zum Christentum. Heute ist es bekannt für seine religiöse Weltoffenheit und Toleranz. In Georgien leben seit Jahrzehnten Menschen unterschiedlichen Glaubens und Religionen friedlich zusammen. Inmitten von östlicher und westlicher Kultur sind in Georgien über die Jahrzehnte hinweg die europäischen und asiatischen Traditionen und Lebensweisen zu einer einzigartigen Kultur miteinander verschmolzen.

 

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Frankfurt nach Tbilisi und von Batumi zurück
  • Alle Fahrten im guten klimatisierten Reisebus
  • 9x Übernachtung in guten Mittelklassehotels der 3-4-Sterne-Kategorie
  • 9x Halbpension
  • 2x Mittagessen am 8. und 9. Tag
  • 1 Flasche Wasser pro Tag und Person
  • Ausflugsprogramm: alle Besichtigungen laut Programm, unter anderem Festung Narikala, Akademie von Ikalto, Georgskathedrale, Mzcheta, Uschguli, Weinproben und Abend mit georgischen Tänzen und Gesängen
  • Inkludierte Eintritte: Sämtliche Eintrittsgebühren laut Programm
  • Deutschsprachige, studierte örtliche Reiseleitung
  • reisewelt-Reiseleitung durch Ivor Vancuylenburg von Anfang an (ab 20 Personen)

Einzelzimmerzuschlag: € 250,- (Termin 2020), € 280,- (Termin 2021)

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet. Die aufgeführten Wanderungen können nach Bedarf auch ausgelassen werden.

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise
Linienflug von Frankfurt via Istanbul nach Tbilisi

2. Tag: Willkommen in Tbilisi
Nach der Ankunft Fahrt zu Ihrem komfortablen Hotel in Tbilisi. Nach dem Frühstück beginnt die Stadtbesichtigung mit Besuch einer der schönsten Aussichtspunkte der Stadt, Besuch der Festung Narikala und Besuch der Metechi-Kirche mit dem Reiterstandbild des Königs Gorgassali, der Tbilisi Ende des 5. Jahrhunderts gründete. Hier haben Sie einen Panoramablick auf die Stadt, die sich terrassenförmig zu beiden Seiten des Mtkwari-Flusses erstreckt. Gang durch die größtenteils unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Kala mit dem Bäderviertel, der über der westlichen Altstadt thronenden Synagoge, der alten Karawanserei, der Sioni- Kathedrale und der Antschischati-Basilika, die älteste Kirche der Stadt. Anschließend unternehmen Sie eine Orientierungsfahrt durch die Neustadt mit Rathaus, Oper- und Ballettheater im pseudomaurischen Stil und dem Freiheitsplatz. Sie besuchen das historische Museum mit der Schatzkammer, wo kostbare Goldschmiedearbeiten aus der Zeit des Goldenen Vlieses ausgestellt sind. Beim Abendessen in einem typischen georgischen
Restaurant lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung in Tbilisi.

3. Tag: Telavi und Weingut Khareba
Heute fahren Sie über den Gombori-Pass (ca. 2000 m) in die ostgeorgische Provinz Kachetien, der Kornkammer Georgiens, mit mildem, den Wein- und Obstanbau begünstigendem Klima. Besuch der Akademie von  Ikalto. Im größten Weingut Georgiens, der Khareba-Winery in Kvareli, werden Sie zu einer Weinverkostung eingeladen. Beeindruckend ist das Weingut auch wegen der drei 7 Kilometer langen Tunnel im Kaukasus. Optional können Sie hier ein Mittagessen einnehmen. Weiterfahrt durch eine liebliche Hügellandschaft zur Festung Gremi, der Residenz der kachetischen Könige, von wo sich ein einzigartiger Blick auf die Hänge des Kaukasus bietet. Anschließend geht es weiter in nördlicher Richtung zur Georgskathedrale von Alawerdi, die sich mitten im fruchtbaren Alasani-Tal erhebt und mit 51 m der höchste georgische Kirchenbau ist. In Telavi angekommen, haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung, um durch die Altstadt und die Markthalle zu bummeln. Abendessen und Übernachtung in Telawi.

4. Tag: Mtzkheta – Gudauri
Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Fahrt in die Region Kartli, dem Kernland Georgiens, einer von sanften Tälern durchfurchten Hochebene, zur 3000 Jahre alten ehemaligen georgischen Hauptstadt Mzcheta (UNESCO-Weltkulturerbe), die malerisch am Zusammenfluss der Flüsse Mtkwari und Aragwi gelegen ist. Besichtigung der auf einem steilen Felshang liegenden Kirche Dshwari mit herrlichem Blick auf das Tal, der Kathedrale Sweti Zchoweli und des Nonnenklosters Samtawro mit den Gräbern des ersten christlichen Herrscherpaares Georgiens, König Mirian und seiner Gemahlin Nane. Hier kosten Sie bei der Familie Yago Bitarashvili ausgewählte Weine. Weiter führt Sie der Weg nach Norden entlang der Georgischen Heerstraße, die bereits im 1. Jahrhundert v. Chr. als Karawanenweg zwischen dem Norden und dem Orient diente. Besichtigung der am nordwestlichen Zipfel des Stausees von Shinwali gelegenen Festung Ananuri, eines der imposantesten georgischen Bauwerke aus der Epoche der osmanischen und persischen Invasion, mit der Zitadelle, der Kreuzkuppelkirchen, und dem Glockenturm der mächtigen Festung. Fahrt durch eine wildromantische Gebirgslandschaft nach Gudauri. Abendessen und Übernachtung in Gudauri.

5. Tag: Kazbegi
Frisch gestärkt geht die Fahrt über den Kreuzpass (2.379 m) ins Hochgebirge nach Stepantsminda (Kasbegi). Die Weiterfahrt erfolgt mit Geländewagen nach Gergeti, 2.170 m hoch gelegen, zur Kuppelkirche von Zminda Sameba (Dreifaltigkeitskirche). Sie erwartet ein spektakulärer Blick auf den Berg Kasbeg, mit 5.047 m einer der höchsten und schönsten Gipfel des georgischen Kaukasus. Wer möchte, kann auch zur Kirche wandern. Nachmittags Fahrt zur Darjal-Schlucht – 1850 wurde hier von russischen Pionieren eine „Teufelsbrücke“ gebaut. Im Dorf Sno unternehmen Sie einen Spaziergang durch das Dorf und besichtigen die Festung. Zurück in  Gudauri haben Sie Zeit zur Erholung und Entspannung in der klaren Bergluft und zum Genießen der einzigartigen Natur. Abendessen und Übernachtung in Gudauri.

6. Tag: Gori – Uplisziche – Kutaisi
Morgens Fahrt über Gori, der Geburtsstadt Stalins, zur Höhlenstadt Uplisziche, deren Alter auf 3000 Jahre geschätzt wird. Aufstieg zur Nekropole mit ungewöhnlicher Giebelarchitektur aus vorhellenistischer Zeit, zum Palastkomplex mit Apotheke, Theater, Marktplatz, Vorratskammern, Weinkellern, Kanalisationssystemen und vielem mehr, sowie einer dreischiffigen Kirche aus dem 9. / 10. Jahrhundert. Danach Fahrt über den Rikotipass zur zweitgrößten Stadt Georgiens. Weiter geht es nach Kutaisi, wo Sie die Akademie von Gelati – größte Errungenschaft von Dawit dem Erbauer, besichtigen. Der Grundstein wurde 1106 gelegt. Der Unterricht
wurde nach dem Vorbild der Akademie von Konstantinopel organisiert. Abends besuchen Sie eine Vorstellung mit georgischen Tänzen und Gesängen. Abendessen und Übernachtung in Kutaisi.

7. Tag: Swanetien – Mestia
Heute besichtigen Sie zuerst die Kathedrale „Maria Entschlafen“ mit der monumental gestalteten Fassade und den in stolzer Feierlichkeit gestalteten Innenraum. Weiterfahrt nach Mestia, der Hauptstadt von Swanetien. Machen Sie sich bereit für den aufregendsten Teil der Reise – eine Reise nach Swanetien, die Bergregion mit den höchsten Bergen und Gletschern Georgiens und den ungewöhnlichsten Traditionen. Unterwegs nach Mestia Besuch des Enguri-Damms. Ankunft in Mestia, dem Verwaltungsort Swanetiens. Abendessen und Übernachtung in einem Familienhotel.

8. Tag: Ushguli – im höchsten Dorf Europas
Nach dem Frühstück fahren Sie hoch auf 2200 m über den Meeresspiegel nach Uschguli (UNESCO-Weltkulturerbe). Es ist das höchstgelegene dauerhaft bewohnte Dorf Europas – und es versinkt sechs Monate im Jahr im Schnee. Mit ihren alten Wohn- und Wehrtürmen, einer Kirche aus dem 10. Jahrhundert, mit dem höchsten Berg Schchara (5068 m) im Hintergrund und traditionsbewussten Dorfbewohnern, ist Uschguli ein spannendes Erlebnis für sich. Bei unserer ca. 3-stündigen Wanderung (mittelschwer, ↑300 m ↓300 m) ins Enguri-Tal, die schneebedeckten Fünftausender im Blick, überlegen wir, wie die Menschen hier wohl leben?  ragen Sie sie! Alternativ zur Wanderung wäre ein Aufenthalt im Ort zur freien Verfügung. Bei einer einheimischen Familie in Uschguli essen Sie zu Mittag und kosten auch Kubdari, eine regionale Spezialität. Rückkehr nach Mestia. Abendessen und Übernachtung in Mestia.

9. Tag: Mestia – Batumi
Heute geht es gemütlich nach dem Frühstück in Richtung Batumi. Beim Mittagsstopp in Sugdidi testen Sie die megrelische Küche, bevor Sie sich dem mondänen Batumi nähern, das am Schwarzen Meer gelegen ist. Besuch des Botanischen Gartens mit acht geographischen und landschaftlichen Zonen und 5000 Arten und Sorten von Bäumen und Sträuchern. Die Hafenstadt mit ihrer zwei Kilometer langen Uferpromenade lädt dazu ein, in einem kleinen Café den Sonnenuntergang und den besten Kaffee zu genießen. Den Rest des Tages relaxen, baden und schwimmen Sie im Schwarzen Meer. Beim Abschieds-Abendessen in einem typischen Lokal lassen Sie die Reise nochmals Revue passieren. Übernachtung in Batumi.

10. Tag: Rückreise nach Deutschland
Rückflug von Batumi via Istanbul nach Frankfurt.

Hotelbeschreibung

Während der Reise übernachten Sie in Mittelklassehotels (landesübliche 3-4-Sterne-Kategorie) in Doppel- oder Einzelzimmern. Die Zimmer sind meist relativ klein, dafür aber sauber und gepflegt.

Reise-Code: FL0502

ReisedatumReisedauerPreis in € p.P.Buchen
15.05.21 - 24.05.21(10 Tage )ab € 1699,-
Vancuylenburg

Ich begleite Sie bei dieser Reise

Ich bin Ihr Reiseleiter für diese Reise und freue mich auf schöne und erlebnisreiche Tage mit Ihnen! Während der Reise stehe ich Ihnen für Fragen zur Verfügung, vermittle Ihnen gerne die Höhepunkte der Urlaubsregion und habe ganz bestimmt auch noch tolle Geheimtipps für Sie parat. Bis bald!
Ihr Ivor Vancylenburg

Weitere Reisen mit Ivor Vancuylenburg
Gute Gründe für diese Reise:
  • Komplettes Besichtigungsprogramm inklusive
  • Beste Reisezeiten im Frühjahr und Herbst
  • Faszinierende Landschaften
  • Jeden Tag Neues entdecken und erleben
  • Neue Reise mit vielen Facetten
Einreisebestimmungen:

Es wird ein Reisepass benötigt, welcher noch mindestens 3 Monate nach Beendigung der Reise gültig ist.

Visabestimmungen:

Ein Visa ist nicht erforderlich

Gepäckbestimmungen:

Die Informationen zu den Gepäckbestimmungen erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

Anreise:

Bequemer Transfer zum Flughafen Frankfurt zubuchbar.

RMV Kombi Ticket

Für alle Reisen ab 01.08.2020, die Sie mit reisewelt als Reiseveranstalter Ihres Vertrauens, unternehmen, nutzen Sie am Datum Ihrer An- und Abreise die Verkehrsmittel des Rhein-Main-Verkehrsverbunds in der 2. Klasse kostenfrei! Der Transfer zur nächstgelegenen Zustiegsstelle oder auch zum Flughafen Frankfurt ist somit für unsere Gäste ab sofort einfach, bequem und kostenfrei möglich.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtszeiten erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Tbilisi ca. 5,5 Stunden (zzgl. Umsteigezeit)

Batumi – Frankfurt ca. 6 Stunden (zzgl. Umsteigezeit)

Reiseleitung:

reisewelt-Reiseleitung durch Ivor Vancuylenburg von Anfang an (ab 20 Personen)

Währung:

Währungseinheit: Lari (GEL)
1 Euro = ca. 3,37 GEL

Zeitverschiebung:

Georgien MEZ + 3 Stunden

Reisewetter:

Mai:
Temperaturen: ca.  13 – 21 °C
Sonnenstunden: ca. 7

Oktober:
Temperaturen: ca. 12 – 20 °C
Sonnenstunden: ca. 6

Gesundheitshinweise:

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof