Kategoriebild
Zurück

CHIEMGAU und CHIEMSEE – Radreise

Reisetermine und Buchen

Spar Button Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Bayerische Tradition mit dem Rad erleben

Nicht umsonst zählt der Chiemgau zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Eiszeitliche Gletscher schufen hier am Alpenrand eine Seenlandschaft ohne Vergleich! Neben dem bekannten Chiemsee sorgen rund fünfzig weitere Seen und Moore und die unvermittelt steil aufragenden Gebirgsketten der Chiemgauer Alpen für einen bemerkenswerten landschaftlichen Kontrast. Im Herzen dieses oberbayrischen Urlaubsparadieses liegt im Tal der Tiroler Ache der Luftkurort Marquartstein zwischen Hochgern (1744 Meter) und Hochplatte (1587 Meter) und nur wenige Kilometer vom Chiemsee entfernt.

 

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung
Leistungen
  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • Radtransport im hochmodernen reisewelt-Fahrradanhänger
  • 5x Übernachtung im Mittelklassehotel WESSNER HOF in Marquartstein
  • 5x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 4x mehrgängiges Abendessen mit Menüwahl
  • 1x Grillabend auf der Terrasse
  • Kurtaxe für den gesamten Aufenthalt
  • Radreisen- und Ausflugsprogramm: Radtour „Durch die Chiemgauer Alpen zum „Kaiserwinkel“ und nach Ruhpolding, Radtour „Durch das „Bayrische Meer““, Radtour „Auf dem Mozart-Radweg durch das Salzburger Land“, Rad- und Wandertour „Hochplatte – Urige Berghütten und der Aussichtsbalkon der Chiemgauer Alpen“
  • Inkludierte Eintritte: Bergfahrt mit der Hochplattenbahn zur Staffn Alm, Schifffahrt zur Frauen- und Herreninsel, Eintrittsgebühren Schloss Herrenchiemsee
  • Fachkundiger Radmechaniker auf allen Etappen
  • reisewelt-Reiseleitung von Anfang an

Einzelzimmerzuschlag: € 120,-

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

2. Tag: Durch die Chiemgauer Alpen zum „Kaiserwinkl“ und nach Ruhpolding
Diese sehr abwechslungsreiche Radtour führt Sie durch tiefeingeschnittene Täler von Marquartstein über den Achental-Radweg zum Naturschutzgebiet Lanziger Moos und zum kleinen Dorf Raiten. Immer entlang der Tiroler Ache geht es aufwärts durch die „Entenlochklamm“ und mehrere, in den Fels geschlagene Tunnels zur bayrisch-tirolerischen Grenze. Eindrucksvolle  Blicke in die Klamm begleiten Sie auf dem Weg nach Klobenstein mit dem Naturphänomen des zerbrochenen Monoliths und der Lourdeskapelle. Das mächtige Kaisergebirge vor Augen senkt sich die Radstrecke in den Talkessel von Kössen, wo Sie die als „Lüftelmalerei“ bekannten Fassadenverzierungen bewundern. Nun heißt es 200 Höhenmeter hinauf nach Reit im Winkl zu radeln und weiter über eine ehemalige Lokalbahntrasse Seegatterl unterhalb der Winklmoosalm zu erreichen. Durch eine hügelreiche Moränenlandschaft führt der landschaftlich großartige Rad- und Wanderweg nun durch die, von eiszeitlichen Gletschern geschaffenen Seenplatten des Weitsees, Mittersees und zuletzt des Lödensees nach Seehaus. Weiter geht es entlang der Traun hinunter zum berühmten Biathlon-Leistungszentrum und weiter nach Ruhpolding. Unser Begleitbus steht hier zur bequemen Rückfahrt zum Hotel zur Verfügung. Konditionsstarke Radfahrer können mit dem Radguide über Siegsdorf und das Bergener Moos nach Marquartstein zurückradeln.
Höhenmeter: ca. 520 m
reine Fahrzeit: ca. 4,5 Stunden
Streckenlänge: ca. 48 km
Schwierigkeitsgrad:

3. Tag: Auf dem Mozart-Radweg durch das Salzburger Seenland
Über den Achendamm führt die heutige Route zunächst entlang des lebhaften Gebirgsflusses nach Grabenstätt. Hier stoßen Sie wieder auf die alte Römerstraße. Weiter geht es durch liebliche Hügellandschaften nach Traunstein, wo noch heute die Salinengebäude am Karl-Theodor-Platz zu sehen sind. Über den Mozart-Radweg, der von Salzburg kommend weiter zum Inntal führt, fahren Sie in die Seenlandschaft nördlich von Salzburg und erreichen zunächst Waging am See. Nach der Besichtigung der Pfarrkirche St. Martin beginnt die Umrundung des
prächtigen Waginger Sees und später des Tachinger Sees. Ohne nennenswerte Steigungen durchfahren Sie dichte Uferwälder, grüne Matten und erleben heimelige Buchten. Nach einer gemütlichen Kaffeepause in Waging erfolgt die Rückfahrt mit dem Begleitbus nach Marquartstein zum Hotel Weßner Hof.
Höhenmeter: ca. 440 m
reine Fahrzeit: ca. 4,5 Stunden
Streckenlänge: ca. 42 km
Schwierigkeitsgrad:

4. Tag: Rund um das „Bayrische Meer“
Eine Umrundung des Chiemsees gehört zu den landschaftlichen Höhepunkten im Chiemgau. Immer die Berge vor Augen erschließen beinahe ebene Radwege entlang des Seeufers nicht nur ein reizvolles Panorama, sondern auch die kulturelle Vielfalt mit Zeugnissen aus der Römerzeit, uralter Klöster aus dem frühen Mittelalter und den Bauwerken von König Ludwig II. Vom Hotel geht es zunächst ohne Steigung durch die Moorlandschaft nach Brunnhaus Klaushäusl, wo Sie die alte Pumpstation der Soleleitung Berchtesgaden-Rosenheim (heute Museum)
besichtigen. Am „Torfbahnhof“ radeln Sie durch das ehemalige Torfabbaugebiet Kendlmühlfilze weiter zum Chiemsee. Über ruhige Nebelstraßen und gut ausgebaute Uferwege erreichen Sie die beiden tiefen Buchten Kailbachwinkel und Mühlner Winkel und genießen die herrlichen Blicke auf die Herreninsel mit dem berühmten Schloss des Wittelsbacher Königs Ludwig II. und das Alpenpanorama. In Gstadt bleiben die Räder am Festland, und Sie fahren p Radtour in herrlicher Gebirgslandschaft er Schiff zur ufernahen Fraueninsel mit dem Kloster aus dem frühen 12. Jahrhundert. Zurück in Gestadt führt die ebene Radstrecke nach Seebruck, wo wir auf die alte Römerstraße von Salzburg nach Augsburg treffen und viele Zeugnisse aus der Römerzeit sehen. Am Südende des Sees fahren Sie vorbei am Naturschutzgebiet Achenmündung und weiter durch die Auwälder entlang der Tiroler Ache nach Winkl. Ab hier Fahrt mit unserem Begleitbus zurück nach Marquartstein. Konditionsstärkere Radfahrer können per Rad zum Hotel zurückfahren.
Höhenmeter: ca. 230 m
reine Fahrzeit: ca. 4 Stunden
Streckenlänge: ca. 55 km
Schwierigkeitsgrad:

5. Tag: Die Hochplatte – urige Berghütten und der Aussichtsbalkon der Chiemgauer Alpen
Ohne vorgelagerte Höhenzüge baut sich der Hochplattenstock direkt aus der Ebene der Chiemseemoore unvermittelt auf. Schon geringe Höhenunterschiede bieten daher beeindruckende Fernblicke über den gesamten Chiemgau. Einen der schönsten Blicke erleben Sie heute vom Gipfel der Hochplatte. Mit den Rädern starten Sie vom Hotel nach Niedernfels. Vorbei am gleichnamigen Schloss erreichen Sie die Talstation der Hochplattenbahn. Per Sessellift Auffahrt zur Staffn-Alm auf 1050 Meter. Hier beginnt Ihre Höhenwanderung zum Gipfel der
Hochplatte. Durch schöne Almwiesen und mit Latschen bewachsenen Hängen führt der aussichtsreiche Wanderweg zum Gipfelkreuz der Zentralalpen. Auf der Sonnenterrasse der Piesenhausener Hochalm wird zünftig eingekehrt und das Alpenpanorama genossen, bevor Sie der Wanderweg zurück zur Talstation nach Niederfels bringt. Von hier Rückfahrt mit den Bikes zum Hotel. Im urigen Biergarten des Weßner Hofes genießen Sie nochmal den schönen Blick auf die Chiemgauer Berge.
Höhenmeter: ca. 440 m
Schwierigkeitsgrad:
reine Fahrzeit: ca. 0,5 Stunden
reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden
Streckenlänge Fahrrad: ca. 8 km
Streckenlänge Wanderung: ca. 9 km

6. Tag: Auf den Spuren von König Ludwig II. – das „Bayrische Versailles“
Heute fahren Sie nach Prien am Chiemsee um das Schiff zur Insel Herrenchiemsee zu erreichen. Hier besichtigen Sie die Schlossanlage Herrenchiemsee des Wittelsbacher König Ludwig II. Ab 1878 entstand hier nach dem Vorbild von Schloss Versailles unter dem Architekten Georg von Dollmann ein Prachtbau, der bis zum frühen Tod des Königs 1886 nicht vollständig fertiggestellt wurde. Nach der ausführlichen Besichtigung der eindrucksvollen Rastanlage Rückfahrt per Schiff nach Prien und Rückreise nach Fulda.

Hotelbeschreibung

Landhotel Weßner Hof Marquartstein

Das traditionelle Hotel Weßner Hof ist nur zwei Gehminuten vom Ortszentrum Marquartstein entfernt. Bayrische Tradition und Gastfreundschaft durch die Besitzerfamilie Moritz werden hier groß geschrieben.  Die gute, hausgemachte Küche mit vielen Produkten aus Eigenproduktion ist im Chiemgau sehr bekannt. Eine eigene Konditorei und Schnapsbrennerei runden das kulinarische Angebot ab. Besonders beliebt ist der hauseigene Biergarten mit Blick auf die Berge der Hochplatte. Alle gemütlich eingerichteten Zimmer verfügen über Dusche/WC, Föhn, Telefon, Kabelfernsehen, Radio und Balkon.

Lage des Hotels:

 

Reise-Code: BU1591

Reisedatum Reisedauer Preis in € p.P. Buchen
29.05.22 - 03.06.22 (6 Tage ) ab € 729,-
Gute Gründe für diese Reise:
  • NEU im Programm
  • 6-Tage-Radreise mit großem Leistungspaket inkl. Radtransport
  • Vielfältiges Radtourenprogramm
  • Schifffahrt zur Frauen- und Herreninsel sowie Eintritt Schloss Herrenchiemsee inklusive
  • Bergfahrt mit der Hochplattenbahn inklusive
Anreise:

Die Anreise erfolgt im modernen Fernreisebus mit Fahrradanhänger. 

Der sichere und kontaktlose Transport in unserem modernen Fahrradanhänger stellt sicher, dass Ihr Rad den Transport in die Urlaubsregion unbeschadet übersteht.

RMV Kombi Ticket

Für alle Reisen ab 01.08.2020, die Sie mit reisewelt als Reiseveranstalter Ihres Vertrauens, unternehmen, nutzen Sie am Datum Ihrer An- und Abreise die Verkehrsmittel des Rhein-Main-Verkehrsverbunds in der 2. Klasse kostenfrei! Der Transfer zur nächstgelegenen Zustiegsstelle oder auch zum Flughafen Frankfurt ist somit für unsere Gäste ab sofort einfach, bequem und kostenfrei möglich.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die Abfahrt erfolgt am Morgen.
Die genauen, verbindlichen Abfahrtszeiten erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Fahrtdauer (geschätzt):

Anreise nach Marquartstein ca. 5 – 6 Stunden

Reiseleitung:

Eine reisewelt-Reiseleitung wird Sie während der gesamten Reise begleiten.

Weiterhin ist bei unseren Radreisen ein ausgebildeter Radmechaniker mit dabei.

Reisewetter:

Chiemgau, Marquartstein

Mai / Juni:
Temperaturen: ca. 8 – 22 °C
Sonnenstunden: ca. 6

Juli:
Temperaturen: ca. 13 – 25 °C
Sonnenstunden: ca. 6

September:
Temperaturen: ca. 10 – 20 °C
Sonnenstunden: ca. 6

Gesundheitshinweise:

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.

Tipps für Ihren Aufenthalt:

Sie haben kein eigenes Fahrrad?
Mit unserem Partner VeloCulTour haben Sie die Möglichkeit ein E-Bike zum Preis von € 100,- für die Reisedauer zu mieten. Sprechen Sie uns gerne an!

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof