Kategoriebild

Reisefinder

 - 

BLÜTENMEER MADEIRA – Wanderreise

Reisetermine und Buchen

 Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Schroffe Berge, Immergrüne Natur, Plätschernde Wasser

Wildromantische Steilküsten, eine üppige subtropische Pflanzenwelt und bezaubernde Buchten – das ist Madeira. Die kontrastreiche Vulkaninsel hat für jeden Geschmack eindrucksvolle Erlebnisse anzubieten. Die Wanderungen entlang der einzigartigen Levadas und Wasserfälle vermitteln zauberhafte Eindrücke, die Hochebenen überraschen mit ihrer artenreichen Gebirgswelt, und immer wieder stößt man auf kleine Bergdörfer und Fischerstädtchen, die noch ihren unverwechselbaren Charme versprühen.

  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug mit TUIfly von Frankfurt nach Funchal und zurück
  • Alle Transfers vor Ort
  • 7x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel SAVOY CALHETA BEACH
  • 7x reichhaltiges Frühstücksbuffet, 7x Abendessen, 3x Picknick-Mittagessen während der Wanderungen
  • Ausflugsprogramm: Halbtagesausflug Funchal und Monte, Besichtigung des Botanischen Gartens inklusive Eintritt, Wanderung „Weltnaturerbe der UNSECO“, Wanderung „Unbekannte Süd-Westküste“, Wanderung „Entlang des königlichen Pfades“
  • Führungen und erstklassige Betreuung durch unseren einheimischen Wanderführer

Einzelzimmerzuschlag: € 220,-
Aufpreis: Zimmer mit Meerblick € 95,- p. P.
Zubuchbar: Wanderung „Zur höchsten Steilküste Europas“ € 59,- p. P.
Wanderung „Die Hochebene von Paul da Serra“ € 69,- p. P.
Hinweis: Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen nicht geeignet.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Reiseverlauf

Wanderprogramm

Südwest-Küste – „Wo das Licht und die Farben zu Hause sind“
Westlich von Funchal erstreckt sich eine der schönsten Steilküsten Europas. Die über 400 m hoch steil aufragenden Felsklippen scheinen die wenigen Orte mit ihren umgebenden Bananenplantagen regelrecht ins Meer zu drücken. Ihr heutiger Levadaweg führt aussichtsreich oberhalb der Steilküste von Prazeres über den kleinen Fischerort Paul do Mar nach Faja da Ovelha, ohne dass man den herrlichen Blick auf das Meer verliert. In ihrer Steilheit wird die Terrassenlandschaft von keinem anderen Gebiet der Insel übertroffen.
Aufstieg: ca. 20 Höhenmeter
Abstieg: ca. 20 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden
Schwierigkeit:

„Entlang des königlichen Pfades“
Am Fuße eines der höchsten Berge auf Madeira verläuft von Corticeiras bis Boca da Encumeada auf gut 1000 m über dem Meeresspiegel ein alter „königlicher Pfad”, der einen wunderbaren Blick auf Curral das Freiras (dt. Nonnental) bietet. Der gepflasterte Weg war einer der wichtigsten Wander- und Begehungsstrecken der Insel und wurde von berittenen Edelleuten als Hauptroute über die Insel genutzt, während ihre Frauen in Sänften hinterher reisten.
Aufstieg: ca. 350 Höhenmeter
Abstieg: ca. 450 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 3,5 Stunden
Schwierigkeit:

„Zur höchsten Steilküste Europas“ (fakultativ)
Entlang der eindrucksvollsten Levada Madeiras führt der heutige Weg entlang der Levada do Norte. Sie erwandern das Gebiet zwischen Ribeira Brava und Camara de Lobos an der Südküste. In eine einzigartig schöne Landschaft gebettet, führt die Levada do Norte das Wasser vom Encumeada-Pass zu den Feldern im Süden der Insel. Scheinbar ohne Gefälle führt der Weg entlang des Wasserwegs durch Kirschenplantagen und ostasiatisch anmutenden Terrassenfeldern zu winzigen Dörfchen. Ziel der Wanderung ist das Cabo Girão, mit 578 m die zweithöchste Felsklippe der Erde. Ginsterwälder, Schaf- und Ziegenherden begleiten heute den Weg entlang eines der breitesten und längsten Kanäle der Insel. Nach einer kurzen Pause am Cabo Girão mit unbeschreiblich schönem Ausblick auf den Atlantik und die steile Südküste, begeben Sie sich auf die Rückfahrt zum Hotel.
Aufstieg: ca. 200 Höhenmeter
Abstieg: ca. 200 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 4 Stunden
Schwierigkeit:

„Die Hochebene von Paul da Serra“ (fakultativ)
Die Strecke verläuft durch ein ursprüngliches Waldgebiet Madeiras, in dem sich der typische Lorbeerwald, auch Laurisilva genannt, erhalten hat und sich auch heute noch prächtig entwickelt. Seit Dezember 1999 zählt er zum Weltnaturerbe der UNESCO und ist ein wichtiger Bestandteil des europaweiten Naturschutznetzwerks Natura 2000. Das herrliche Gebiet Fanal, das sich in einem kleinen Vulkankrater befindet, wurde vom Naturpark Madeira zum Schutz- und Ruhegebiet erklärt. Die Gegend verdankt ihre Schönheit nicht nur dem beindruckenden und jahrhundertealten Lorbeerwald (Ocotea foetens) mit einigen Exemplaren, die noch aus der Zeit vor der Entdeckung der Insel stammen, sondern auch den spektakulären Landschaften, die man hier von natürlichen Aussichtspunkten aus bewundern kann.
Aufstieg: ca. 100 Höhenmeter
Abstieg: ca. 700 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden
Schwierigkeit:

„Weltnaturerbe der UNSECO“
Die Insel Madeira wird von einem gewaltigen Gebirgskamm von bis zu 1800 Metern Höhe in einen Nord- und einen Südteil getrennt. Ausgangspunkt der heutigen Wanderung ist Rabacal auf rund 1100 m Höhe in den Landschaften Paul da Serra gelegen. Vorbei an flechtenbehangenen Bäumen führt die herrliche Wanderung zur „Levada der 25 Quellen“ an der Südabdachung des Gebirges. Wasserfälle und ein Regenwald begleiten ebenso den Weg, wie zahlreiche mannshohe Baumheiden, Mahagoni- und Pinienwälder. Einer der heutigen Höhepunkte sind die Wasserfälle von Risco bei Rabacal, welche bis zu 100 m von der Hochebene herabstürzen.
Aufstieg: ca. 290 Höhenmeter
Abstieg: ca. 290 Höhenmeter
reine Gehzeit: ca. 4 Stunden
Schwierigkeit:

Ausflug Funchal und Monte mit Botanischem Garten & Weinprobe
Heute steht die Inselhauptstadt Funchal auf dem Programm. Sie liegt an der Südküste der Insel und ist der bedeutendste Fremdenverkehrsort des gesamten Archipels. Während der Rundfahrt lernen Sie das Altstadtviertel mit der Kathedrale von 1485, den Rathausplatz und das Städtische Museum kennen. Die Fahrt führt Sie an der wunderschönen Uferpromenade entlang zum Markt, wo Händler und Frauen in typischen Trachten ihre subtropischen Früchte und eine Vielfalt kunsthandwerklicher Arbeiten anbieten. Während eines Spaziergangs durch den Botanischen Garten können Sie den Duft blühender Bäume, Blumen und Sträucher aus aller Welt genießen. Von hier haben Sie einen einmaligen Blick auf die Stadt. Anschließend fahren Sie nach Monte, einem Vorort von Funchal, welcher 550 m über dem Meeresspiegel liegt. Der schön angelegte Park und die Kirche Nossa Senhora do Monte laden zu einem Besuch ein. In der Kirche befindet sich das Grab des seligen Kaisers Karl I., dem letzten Kaiser Österreichs. Der Ausflug endet mit einer kleinen Verkostung des bekannten Madeira-Weins.

Hotelbeschreibung

Hotel SAVOY CALHETA BEACH

In der wärmsten Gegend der Insel in Calheta, nur etwa 35 km von Funchal entfernt, befindet sich Ihr 4-Sterne-Hotel Calheta Beach. Direkt zwischen Meer und den Bergen gelegen, und nur durch eine schöne Promenade vom Strand getrennt, ist es idealer Ausgangspunkt für einen aktiven Urlaub auf Madeira. Das Hotel verfügt über Rezeption mit Lobby, Bars, Restaurants, Wellness-Bereich mit Fitnessraum, Sauna, Dampfbad, Hallenbad und Jacuzzi. In der gepflegten Gartenanlage befindet sich ein schöner Swimmingpool mit Poolbar, umgeben von einer Sonnenterrasse mit Liegen, Schirmen und Badetüchern (inklusive). Die modernen Zimmer im hellen Stil sind ausgestattet mit Bad, Föhn, Balkon, Klimaanlage, Telefon, Sat-TV mit Musikkanal, Minibar, Mietsafe.

Lage des Hotels:

Reise-Code: FL9331

ReisedatumReisedauerPreis in € p.P.Buchen
19.05.20 - 26.05.20(8 Tage )ab € 1149,-
Gute Gründe für diese Reise:
  • Nonstop-Flug von Frankfurt nach Funchal
  • Sehr gutes Hotel in idealer Lage für die Wanderungen
  • Kurze Distanzen zu den Ausgangspunkten der Wanderungen
  • Erstklassiger Wanderführer

 

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck
Einreisebestimmungen:

Zur Einreise nach Madeira benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Gepäckbestimmungen:

Freigepäck 20 kg sowie 1 Stück Handgepäck mit 5 kg pro Person

Anreise:

Die Anreise zum Flughafen Frankfurt ist gegen Aufpreis zubuchbar.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Funchal ca. 4 Stunden

Reiseleitung:

Alle Führungen und erstklassige Betreuung durch unseren einheimischen Wanderführer

Währung:

EURO (€)

Regelung Serviceentgelt:

Trinkgelder sind Anerkennung.
Auf Reisen ist es allgemein üblich, die Zufriedenheit mit dem Hotelpersonal, Reiseleitern und Fahrern mit einem Trinkgeld anzuerkennen.

Zeitverschiebung:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) – 1 Stunde

Reisewetter:
Madeira
Mai:
Temperaturen: ca. 15 – 21 °C
Sonnenstunden: ca. 7
Oktober:
Temperaturen: ca. 18 – 24 °C
Sonnenstunden: ca. 4
Gesundheitshinweise:

Diese Reise ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Tipps für Ihren Aufenthalt:
Für das Wanderprogramm benötigen Sie einen Tagesrucksack, feste knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Trinkflasche sowie geeignete Wanderkleidung (Pullover, Wind-/Regenjacke, Sonnenschutz usw.)
Seit einiger Zeit wird auf Madeira eine Touristensteuer erhoben. Diese ist vor Ort im Hotel zu zahlen und beträgt 1 € pro Person und Tag, maximal 5 € pro Person und Aufenthalt.
Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof
Ausflugsinformation:

Fakultative Wanderungen: (Mindestteilnehmerzahl 5 Personen je Ausflug)

„Zur höchsten Steilküste Europas“ € 59,- p. P.
Entlang der wunderschönsten Levada Madeiras bis zum Cabo Girao, mit einer Höhe von 578 m.

„Die Hochebene von Paul da Serra“ € 69,- p. P.
Höhepunkt dieser Wanderung sind die Wasserfälle von Risco bei Rabacal (bis zu 100 m hoch).