Kategoriebild

BALKANRUNDREISE – 5 Länder in einer Reise


Kroatien – von der Adriaküste zu den Kulturschätzen des Balkans

Kroatien – Bosnien und Herzegowina – Serbien – Montenegro – Albanien

Diese erlebnisreiche Rundreise zeigt die vielfältigen Facetten der westlichen Balkanhalbinsel. Städte wie Mostar und Sarajevo sind bis heute geprägt vom einstigen Einfluss des osmanischen Reiches. In den alten Handelsstädten entlang der östlichen Adriaküste begegnen uns beispielsweise in Kotor die Zeugnisse der alten See-Republik Venedig. Aber auch die landschaftlichen Schönheiten, welche sich vor allem in den gebirgsreichen Karstgebieten Bosniens und Montenegros widerspiegeln, verzaubern jeden Besucher.

 

  • Leistungen
  • Routenkarte
  • Reiseverlauf

Leistungen

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Frankfurt nach Split und zurück
  • Rundreise im modernen Fernreisebus
  • 1x Übernachtung inkl. Halbpension im Raum Makarska Riviera / Kroatien
  • 1x Übernachtung inkl. Frühstück in Sarajevo / Bosnien und Herzegowina
  • 1x Übernachtung inkl. Halbpension in Mokra Gora / Serbien
  • 1x Übernachtung inkl. Halbpension in Kolašin / Montenegro
  • 1x Übernachtung inkl. Halbpension in Tirana / Albanien
  • 1x Übernachtung inkl. Halbpension in Budva / Montenegro
  • 1x Übernachtung inkl. Halbpension in Neum oder Raum Makarska Riviera
  • Alle Kurtaxen in den Hotels bereits inkludiert
  • Ausflugsprogramm: Kleine Führung durch Trogir, Stadtführung Weltkulturerbe Split, Geführter Rundgang durch die Altstadt von Mostar mit der berühmten Bogenbrücke, Besichtigung einer Moschee und dem Türkischen Haus, Besuch der Karstquelle in Buna und einem Derwischkloster, Mittagessen in einem typischen Restaurant in der Altstadt von Mostar, Besuch in Jablanica (Tito-Gedenkstätte), Stadtführung Sarajevo und Abendessen in einem historischen Lokal in Sarajevo, Besuch Visegrad, Drina-Brücke, Fahrt mit der bosnisch-serbischen Schmalspurbahn durch das Sargan Gebirge nach Mokra Gora, Nationalpark Durmitor inkl. Einfahrtsgebühren, Panoramafahrt an der Tara-Schlucht, Stadtrundfahrt Podgorica, Besichtigung Skutari See und Skoter / Albanien, Abendlicher Stadtrundgang in Budva, Fahrt durch die Bucht von Kotor, Besichtigung Kotor, Besichtigung Dubrovnik
  • Inkludierte Eintritte: Sämtliche Eintrittsgebühren laut Programm
  • Alle Kurtaxen in den Hotels bereits inkludiert
  • Fachkundige, örtliche reisewelt-Reiseleitung

Einzelzimmerzuschlag € 150,-

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

Routenkarte

Balkan-Routenkarte

Reiseverlauf

So, 15.09.: Anreise
Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Split und Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Weiterfahrt zur Makarska Riviera und Check-In im Hotel. Abendessen und Übernachtung an der Makarska Riviera.
(zurückgelegte Strecke: ca. 80 km)

Mo, 16.09.: Makarska Riviera – Neretva Delta – Mostar – Jablanica/Sarajevo
Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch das fruchtbare Neretva-Mündungs-Delta (auch das Kalifornien Kroatiens genannt) in Richtung Neretva-Canyon. Mit Počitelj erreichen wir im Canyon des Neretvaflusses die ehemalige Karawanenstation, welche die osmanische Bauweise bis heute fast unverändert bewahrt hat. Umgeben von Karstbergen liegt die Herzegowina-Stadt Mostar in einem weiten Talkessel. Sie besuchen zunächst die berühmte, alte, osmanische Bogenbrücke über die Neretva, eine Moschee und ein türkisches Haus aus dem 17. Jahrhundert. In dem kleinen Gebirgsdorf Buna besuchen Sie die größte Karstquelle Europas („Vrelo Bune“). Das Wasser quillt unter einer 200 Meter hohen Felswand heraus. Das im 16. Jahrhundert erbaute Derwisch-Kloster verbirgt sich unter der riesigen überhängenden Felsenwand und stellt bis heute den geheimnisvollsten Ort in ganz Bosnien und Herzegowina dar. Fahrt durch die beeindruckenden Schluchten der Neretva nach Jablanica. Hier fand im Winter 1943 die berühmte Schlacht an der Neretva statt. Die zerstörte Brücke liegt bis heute in der Schlucht. Am frühen Nachmittag Weiterfahrt in die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas nach Sarajevo. Es folgt eine ausgiebige Stadtrundfahrt und Führung durch die wunderschöne Altstadt. Das Abendessen ist in einem historischen Restaurant in der Altstadt geplant, wo schon Personen von Rang und Namen speisten. Übernachtung in Sarajevo. (zurückgelegte Strecke ca. 250 km)

Di, 17.09.: Sarajevo – Višegrad – Sargan Gebirge – Mokra Gora / Serbien
Nach dem Frühstück fahren Sie am Vormittag in die bosnische Kleinstadt Visegrad, an dem Fluss Drina gelegen. Von einer lieblichen, grünen Gebirgslandschaft umgeben, zählt Visegrad zu den schönsten und idyllischsten Orten Bosniens. Besichtigung der ”Andrićgrad” und der berühmten Drina-Brücke. Die unter türkischer Verwaltung 1577 gebaute, 180 Meter lange Steinbrücke ist heute anerkanntes UNESCO-Weltkulturerbe. Weiter führt die Reise zur serbischen Grenze und nach Mokra Gora. Ein besonderer Höhepunkt ist die Fahrt mit der Gebirgseisenbahn aus der österreichisch-ungarischen Zeit über das Sargan Gebirge. Durch zahlreiche Tunnel und Brücken überwindet die Schmalspurbahn auf atemberaubender Strecke unglaubliche Höhenunterschiede. Teilweise schraubt sich die Diesellokomotive durch sogenannte Kehrtunnels im Berg in die Höhe. Die höchstgelegene Station liegt auf 1.666 Metern. Bereits 1906 begannen die Planungen für diese abenteuerliche Zugstrecke, welche durch schroffe Gebirgslandschaften führt und erst vor kurzer Zeit nach aufwändiger Renovierung wiedereröffnet wurde. Genießen Sie die Fahrt bei einem einmaligen Panorama, und lassen Sie die bisherigen Erlebnisse nochmals Revue passieren. Übernachtung in Mokra Gora. (zurückgelegte Strecke ca. 230 km – Bahnfahrt: ca. 2,5 Stunden)

Mi, 18.09.: Mokra Gora – Durmitor Nationalpark – Kolasin / Montenegro
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu dem „Grand Canyon Europas“. Vorbei am Zlatibor Gebirge führt die Strecke zum Durmitor Nationalpark im Norden Montenegros. 48 Gipfel des Gebirges sind über 2.000 Meter hoch. Nirgends zeigt die Natur auf der Balkanhalbinsel so imposant ihre Gewalt und beängstigende Schönheit. Unglaublich, dass es hier über 1.500 verschiedene Pflanzenarten gibt! Kein Wunder, dass das Gebiet zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde! Sie fahren weiter zur gigantischen Tara-Schlucht. Das türkisgrüne Wasser des Flusses Tara schlängelt sich durch märchenhaft schöne und unberührte Landschaften. Nach diesem Tag voller herrlicher Eindrücke können Sie einen entspannten Abend in Ihrem Hotel in Kolašin mit seinen orthodoxen Klöstern, welche für die hohe Kunst der Ikonenmalerei bekannt sind, genießen. (zurückgelegte Strecke ca. 210 km)

Do, 19.09.: Kolasin – Moraca Canyon – Podgorica – Shkodar – Tirana / Albanien
Mit spektakulären Naturwundern starten Sie auch heute in den Tag. Entlang der Morača und der gleichnamigen Schlucht führt der Weg nach Podgorica. Im Schatten der Bäume kann man auch auf Spuren aus längst vergangenen Tagen stoßen. Am Nachmittag erreichen Sie Podgorica, die Hauptstadt Montenegros. Bei einer Orientierungsfahrt erhalten Sie einen Eindruck des ehemaligen Titograds. Anschließend machen Sie sich auf den Weg zum größten See auf dem Balkangebiet, dem Skutari See. Manche der hier vorkommenden Tier- und Pflanzenarten gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Nicht zuletzt deshalb wurden Teile des sensiblen Öko-Systems zum Nationalpark erklärt. Sie erreichen im Anschluss den geschichtsträchtigen Ort Shkodra. Über 500 Jahre lang war Shkodra ein wichtiger Sitz und Handelsplatz der Osmanen. 1990 wurde hier nach mehr als 30 Jahren Religionsverbot, das in Albanien herrschte, die erste katholische Messe zelebriert. Außerdem war der kleine Ort ein bedeutendes Zentrum des Aufstandes gegen die kommunistische Diktatur. Auf der Weiterfahrt in das albanische Tirana lassen Sie die Ereignisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren. Die Übernachtung erfolgt in Tirana. (zurückgelegte Strecke ca. 225 km)

Fr. 20.09.: Tirana – Bar – Budva / Montenegro
Herzlich willkommen im Land des Adlers, wie die Einheimischen Albanien nennen! Sie besichtigen Tirana, die Hauptstadt des Balkan-Staats. Moderne Hochhäuser treffen hier auf den Palast der Kultur im sozialistischen Baustil und auf die prachtvolle Ethem Bey Moschee. Ihr nächstes Ziel ist die montenegrinische Stadt Budva. Der Weg dorthin führt an der wunderschönen Adriaküste entlang. Bei einem Fotostopp können Sie diese atemberaubenden Landschaften festhalten. Können Sie vom Ufer aus die vorgelagerte Insel Sveti Stefan erkennen? Sie ist bekannt geworden durch die Aufenthalte von Sophia Loren. Die Übernachtung erfolgt in Budva. (zurückgelegte Strecke ca. 200 km)

Sa, 21.09.: Budva – Bucht von Kotor – Konavletal – Dubrovnik – Makarska Riviera / Kroatien
Nach dem Frühstück Weiterfahrt zur Bucht von Kotor und der zum UNESCO-Welterbe ernannten Stadt Kotor. Über 28 Kilometer tief drängt sich das tiefblaue Wasser der Adria in das Festland hinein und bildet so den größten und wohl beeindruckendsten Fjord des Mittelmeers. Die Stadt selbst zeugt noch heute mit gewaltigen venezianischen Festungsanlagen und wunderschönen, verwinkelten Gassen mit ihren stolzen Patrizierhäusern von der großen Handelsmacht im Mittelalter. Nach der Besichtigung umfahren Sie den Fjord nach Perast und weiter bis Herceg-Novi. Nach dem Grenzübertritt zu Kroatien erleben Sie das einzigartige Konavletal, welches sich parallel zum Meer bis nach Cavtat erstreckt. Tausende schlanker Zypressen und fruchtbare Felder versetzen den Besucher in Erstaunen. Gegen Mittag Ankunft in Dubrovnik. Während eines gemütlichen Stadtrundgangs erleben Sie die „Perle der Adria“. Nicht umsonst zählt Dubrovnik zu den schönsten Orten der Welt. Eine wuchtige Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert umgibt die Altstadt, welche unter Denkmalschutz der UNESCO steht. Die subtropische Mittelmeervegetation und eine bezaubernde Landschaft lassen die Weiterreise an die Makarska Riviera zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Übernachtung im Raum an der Makarska Riviera. (zurückgelegte Strecke ca. 250 km)

So, 22.09.: Makarska Riviera – Split – Trogir – Rückreise Flug nach Frankfurt
Nach dem Frühstück Fahrt entlang der Küste zur Hauptstadt Dalmatiens nach Split. Erleben Sie eine der ungewöhnlichsten Städte des Mittelmeerraums, die alte Römerstadt Split, welche auf über 1700 Jahre Geschichte zurückblicken kann. Zum Ende seiner Regierungszeit zog sich der römische Kaiser Diokletian hier in seine über 30.000 m² große Villa zurück. Dieses prächtige Bauwerk entwickelte sich später zur Keimzelle der heutigen Stadt Split und ist noch immer von rund 3000 Menschen bewohnt. Nun fahren Sie zur Besichtigung des Küstenstädtchens Trogir, welches aufgrund des einzigartigen Stadtbildes zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Kathedrale Sveti Lovre, einer der schönsten Stadtplätze an der Adria, winzige kleine Gassen und die einzigartige Lage auf einer küstennahen Insel, verleihen Trogir ein besonderes Ambiente. Transfer zum Flughafen Split und Rückflug nach Frankfurt. (zurückgelegte Strecke ca. 80 km)

Reise-Code: FL9414

ReisedatumReisedauerPreis in € p.P.Buchen
15.09.19 - 22.09.19(8 Tage )ab € 980,-
Gute Gründe für diese Reise:
  • 5 Länder in einer Reise erleben
  • Umfangreiches Besichtigungsprogramm
  • Hintergrundinformationen über Land und Leute
  • Der tiefste Canyon Europas
Einreisebestimmungen:

Zur Einreise nach Kroatien sowie die Balkanländer, die Sie während dieser Rundreise besuchen, benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Der deutsche “vorläufige Personalausweis” wird nicht anerkannt.

Gepäckbestimmungen:

Freigepäck 20 kg sowie 1 Stück Handgepäck mit 5 kg pro Person

Anreise:

Die Anreise zum Flughafen Frankfurt ist gegen Aufpreis ab € 22,- pro Person zubuchbar.

Zustiegsorte:

Folgende Zustiegsstellen (zum Teil gegen geringen Aufpreis) sind für unsere Reisen möglich:

  • Bad Hersfeld
  • Hünfeld
  • Hilders
  • Tann
  • Lauterbach
  • Alsfeld
  • Schlitz
  • Fulda
  • Oberthulba
  • Neuhof
  • Flieden
  • Schlüchtern
  • Bad Soden-Salmünster
  • Wächtersbach
  • Gelnhausen
  • Hanau

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Split ca. 2 Stunden

Reiseleitung:

Eine örtliche reisewelt-Reiseleitung wird Sie während der gesamten Rundreise begleiten.

Währung:

Kroatien:
Währungseinheit: Kuna ( K)
1 Kuna = 100 Lipa.
1 Euro = ca. 7,46 K
1 US-$ = ca. 6,95 K

Bosnien-Herzegowina:
Währungseinheit: Konvertible Mark (BAM)
1 Euro = ca. 1,96 BAM
1 US-$ = ca. 1,72 BAM

Serbien:
Währungseinheit: Serbischer Dinar (RSD)
1 Serbischer Dinar = 100 Para
1 Euro = ca. 118,68 RSD
1 US-$ = ca. 104,61 RSD

Montenegro: EURO

Albanien:
Währungseinheit: Lek (LEK)
1 Euro = ca. 124,94 LEK
1 US-$ = ca. 110,25 LEK

Regelung Serviceentgelt:

Trinkgelder sind Anerkennung.
Auf Reisen ist es allgemein üblich, die Zufriedenheit mit dem Hotelpersonal, Reiseleitern und Fahrern mit einem Trinkgeld anzuerkennen.

Reisewetter:

September:

Temperaturen: ca. 13 – 24 °C
Sonnenstunden: ca. 6 – 8

 

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof