News-Beitrag

Ein persönlicher Aufruf an alle unsere Kunden

  • 23. März 2020

Liebe Reisefreunde,

heute wenden wir uns mit einem besonderen Anliegen an Sie, aber außergewöhnliche Ereignisse erfordern dies manchmal. Die zunehmende Verbreitung des Corona-Virus, zusammen mit den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens stellen uns alle vor ganz besondere Herausforderungen. Der fehlende soziale Kontakt, die Sorge um die eigene Gesundheit und die seiner Liebsten, aber auch die noch nicht absehbaren wirtschaftlichen Folgen belasten derzeit wohl jeden von uns. Nur gemeinsam, solidarisch und mit vereinten Kräften können wir die Auswirkungen möglichst gering halten und schnellstmöglich zu unserem freiheitlichen Leben zurück kehren, das wir gewohnt sind und lieben.
 
Die wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Krise werden viele Unternehmen aber auch lange danach noch spüren. Die Tourismusbranche ist von der jetzigen Situation besonders stark betroffen, und wir möchten Ihnen gerne erklären warum das so ist. Wie viele andere Branchen (z. B. das Gaststättengewerbe oder das Eventmanagement) auch, erleiden wir aktuell einen massiven Umsatzrückgang auf Grund ausbleibender Urlaubsbuchungen. Dieser Umstand allein ist bereits sehr schlimm. Aber zusätzlich wird im Moment auch ein Großteil unserer Arbeit und Mühen des letzten Jahres zunichte gemacht. Denn die Vorausbuchungen für die heute und in den kommenden Wochen stattfindenden Urlaubsreisen begannen bereits mit der Erscheinung unseres letzten Winterkatalogs im Juni 2019. Jedem unserer Kataloge gehen zudem mehrere Monate hingebungsvolle Vorbereitung, intensive Planung und leidenschaftliche Ausarbeitung der Reisen, intensive Verhandlungen mit Leistungsträgern und natürlich die liebevolle Gestaltung der Katalogseiten voraus. Seit Mitte letzten Jahres haben Sie, unsere Kunden, dann schließlich unsere beliebten Reisen gebucht, dazu wurde durch uns zusätzlich kompetent beraten, freundlich geholfen, es wurden hilfsbereit Fragen beantwortet, Visa- und Gesundheitsvorschriften eingeholt, Sitzplatzreservierungen vorgenommen und vieles mehr. Und glauben Sie uns, wir haben all dies sehr gerne gemacht! Doch diese viele Arbeit wird gerade durch die Stornierung jeder einzelnen Reise völlig zunichte gemacht.
 
Und dabei geht es doch auch anders! Der Urlaub ist gebucht, die Vorfreude darauf ist da, und eine Verschiebung des Reisetermins ist fast immer möglich. Unser Team arbeitet aktuell mit vollem Einsatz daran unseren Gästen passende Alternativtermine für den persönlichen Urlaubstraum anbieten zu können. Bitte nehmen Sie diese Alternativen nach Möglichkeit auch wahr! Zerstören Sie bitte nicht fahrlässig die Arbeit unserer Mitarbeiter/innen der letzten Monate. Sollte das gebuchte Urlaubsziel für Sie tatsächlich aus persönlichen Gründen nicht mehr in Frage kommen, stellen wir Ihnen gerne auch einen Reisegutschein über den bereits angezahlten Reisepreis aus. Dieser ist in jedem Falle unbegrenzt gültig und kann auf alle unsere reisewelt-Reisen in der Zukunft angewendet werden.
 
Wir werden in den kommenden Tagen alle unsere Reisen bis Ende April absagen und betroffene Kunden dabei über jeweils passende Reisealternativen informieren.
 
Die vielen solidarischen Gesten aus ganz Deutschland, ja aus aller Welt machen auch uns Mut, diese Krise als regional tief verwurzelter Reiseveranstalter zu meistern. Mit Ihrer Treue und Ihrem Verantwortungsbewusstsein kann reisewelt noch viele Jahre die schönsten Urlaubsträume für Sie verwirklichen. Viele Arbeitsplätze und Schicksale in der gesamten Branche hängen in diesen Tagen aber von genau der oben genannten Kundenentscheidung ab.
 
Helfen Sie uns, den Tourismus zu schützen. Stornieren Sie Ihre Buchung nicht, sondern planen Sie mit uns und allen anderen Reiseanbietern neue Termine!
 
Herzlichst,
 
Dennis Krug, Sarah Teiser, Gabriele Vor
und das gesamte reisewelt-Team